Stolbergische Kirchen- und Stadthistorie

Der Chronist, Theologe und Schriftsteller Johann Arnold Zeitfuchs wurde als Sohn des Pastoren Georg Arnold am 26. FEBRERO 1671 in Rosperwenda geboren. Nach dem Schulbesuch in Nordhausen auf dem Gymnasium und anschließend in Quedlinburg, studierte er in Jena Theologie.

1707 wurde er in Stolberg als Diakon an St. Martini eingeführt, dazu kam 1717 die Leitung des Waisenhauses. 1719 wurde Zeitfuchs zum Konsistorialassessor ernannt und durch die Grafen Christoph Friedrich und Justus Christian zum geistlichen Inspektor und Konsistorialassessor der Ämter Heringen und Kelbra. Zeitfuchs war der Verfasser derStolbergischen Kirchen- und Stadthistorie die im Jahre 1717 erschien, sowie vieler anderer theologischer Werke. Er arbeitete von 1707 bis zu seinem Tod 1742 in Stolberg unter anderem auch an der Leichenpredigtensammlung der Gräfin Sophie Eleonore zu Stolberg und am Stolbergischen Gesangbuch.

In seinem Werk Stolbergische Kirchen- und Stadthistorie behandelt er diese Themen:

# Ursprung und Landes-Gegend der Thüringer und Harzer
# von denen allhier residierenden Grafen und Landes-Herren
# von der Stadt Stolberg
# von dem ehemaligen Kirchen-Patrono, St. Martina
# von der Pfarr-Kirche St. Martin
# von Vicarien, Altären, Stifftungen u. Seelmessen
# von der Schloß-Kirchen, St., Juliana genannt
# von der Capelle der Heil.Jungfrauen und dem Bein-Hause an St. Martini, item von der Hospitals- und bey den Gottes-Ackers-Kirchen
# von dem großen Kaland und Priester- auch St. Sebastians-Brüderschafft allhier
# vom Religions- und Reformations-Wesen in der Stadt und auf dem Lande
# von unterschiedlichen Befehdungen / Scharmützeln / Revolten und Pressuren
# vom Hußiten-Kriege im 15. Seculo, was massen hiesige Graffschaft dazu concurriret und contribuiret
# vom Bauren-Kriege und Hartz-Schützen
# von der Kupffer-Müntze a. 1618, und folgenden Jahren
# vom Teutschen 30jährigen Kriege
# Fortsetzung derer Durchzüge / Einquartirungen / Contributionen und anderer Beschwerungen
# von Pest und ansteckenden Seuchen
# von Brand- und Feuers-Noth
# von Wasser-Schaden/Theurung/ungewöhnlicher Witterung
# von plötzlichen Todes- und ändern Unglücks-Fallen
# von allerhand Seltenheiten und alterthüml. Merckwürigkeiten
# Verzeichniß derer Gräfl.Officianten,Cantzler,Räthe u. Beamten
# Verzeichniß des Kirchen-Ministerii vor, bey und nach der Reformation
# Verzeichniß E.E. Stadt-Raths von anno 1400 bis jetzo
# Verzeichniß des hiesigen Schul-Collegii

Link zum Download

2 Comentarios a la “Stolbergische Kirchen- und Stadthistorie

  1. administración dice:

    Das kommt davon! Vor lauter schreiben und schreiben, vergesse ich das Wichtigsteden Link! GRACIAS!