Los ciudadanos de la ciudad estonia de Pärnu libro (Pärnu) DE 1615 HASTA 1797

La razón de las personas que trabajan en este libro, que era, Para obtener una imagen completa de la población de esta ciudad de Livonia. El autor se debió a abordar la cuestión de, ¿Cuántas generaciones de una familia se alojaban en la ciudad, especialmente en la línea femenina. Se acaba de ver tan influyente a la plaga de 1710 entre el sueco y el tiempo representado Rusia y que las familias se siguió también en la ciudad (Zanck, UÑA, Schmidt, Schwartz)

Den Angaben im Buch kann man den Heimatort, den Beruf oder Berufswechsel, die in Gilden bekleideten Ämter, die Ratszugehörigkeit (Ratsherren, Alcalde, Polizei- und Justizbürgermeister mit den Amtsjahren) den Todestag oder Tag der Bestattung, sowie Vater und Mutter des jeweiligen Bürgers entnehmen. Dazu kommen Eheschließung und die Anzahl der Kinder.

Die Stadt wurde im Jahre 1251 vom Deutschen Orden gegründet und war Mitglied der Hanse (wichtig als eisfreier Hafen in Livland) Pernau war seit dem Livländischen Krieg in schwedischem Besitz und kam nach dem Nordischen Krieg zum russischen Zarenreich. Die Stadt zählt heute ca. 44.000 NATURAL.

Aquellos:

Laakmann, Heinrich: Das Bürgerbuch von Pernau, 1. PARTE, 1615-1797, Tartu : J. G. Kruger, 1936

 

Los comentarios están cerrados.