Het nieuws van de familie van Wulffen

De zelfgemaakte sex Wulff'sche Neindorf in Half Gemeentelijke ontleent zijn naam aan het roofdier “Wulf of Wolf” uit. Bijgevolg verzocht zich Schlechtweg Wolf Wulf of zonder het voorzetsel “van”. Ten tijde van Leopold Kaisvan (1658-1705) Het was gebruikelijk, de naam van de oude adel algemeen het voorzetsel “van” vorzusetzen. Die Söhne von Christoff Heinrich fügten zum Namen noch die Endung “wetenschap” en het geslacht genoemd voortaan “Wulffen”.

Die Familie von Wulffen stammt aus Niedersachsen und zählt zum Uradel. Sie erscheint urkundlich zuerst im Bistum Halberstadt und zwar in der Gegend um Haus-Neindorf. Dort wurde der nachweisbare Stammvater des Geschlechts, Hinrik Wulf, in 1407 vom Bischof Heinrich von Halberstadt mit Höfen in Gatersleben und vier Jahre später von dessen Nachfolger Bischof Albert, mit dem halben Zehnten in Weddersleben belehnt. Wenige Jahrzehnte später ist der Sohn Hinrik Wulf der Jüngere, mit einem Burglehn zu Haus-Neindorf belehnt worden.

Weitere Details zur Ahnenreihe können wie immer in der Datenbank nachgelesen werden.

Die:

Wulffen, Ferdinand von: Het nieuws van de familie van Wulffen, Frankfurt: Trowitzsch & Zoon 1900 (Download)

Download noot:

De Firefox-Addon http://www.googlesharing.net beladen. Das eingeschaltete Browsen simuliert nun die Suche als US-Bürger und ermöglicht im Gesamtergebnis zuverlässig einige Downloads mehr, als men let op het domein http://books.google.com/ noemen. Deze oplossing heb ik persoonlijk de voorkeur, weil die immer wieder neue Suche nach funktionierenden Proxys mehr als nervt.

Reacties zijn gesloten.