News Ticker

Die Stammtafeln der Familie von Bodenhausen

Die Herren von Bodenhausen

Auf die Online-Version dieses Buches habe ich schon lange gewartet. Der Autor Arthur von Bodenhausen begnügt sich nicht damit, fragmentarische Nachrichten über die Familie zu wiederholen, sondern auf Unsicherheiten der Geschlechterfolgen hinzuweisen (Tafel I. und Tavel V.) Urkundliche Belege ergaben sich für ihn ab 1599 durch Kirchenbuchaufzeichnungen sowie Erbverträge von 1572-1574 bei den Stämmen Arnstein und Bodenhausen und 1602 durch Erbvertrag der Hauptlinien Niedergandern und Wülfingerode. Bewusst hat er alle zweifelhaften Abstammungen und alle nicht urkundlich nachweisbaren Personen entfernt.

Quelle:

Arthur von Bodenhausen: Stammtafeln der Familie von Bodenhausen, Göttingen: Dieterich, 1865

Literatur:

Kneschke:  Neues allgemeines deutsches Adels-Lexicon, Band 1, Friedrich Voigt’s Buchhandlung, Leipzig 1859, S. 508–510.
Starke Verlag: Genealogisches Handbuch des Adels, Adelslexikon Band I, Band 53 der Gesamtreihe, Limburg 1972
Leopold von Zedlitz: Neues preussisches Adelslexicon, Band 1. Gebrüder Reichenbach, Leipzig 1836, S. 265–266

%d Bloggern gefällt das: