Généalogie de la famille Osiander

osianderGénéalogie de la famille Osiander (ein genealogischer Versuch) Auteur: Dr. Il. Lehmann, erster Pfarrer zu Labiau in Ostpreussen. Königsberg 1890

In der Stiftskirche zu Stuttgart befindet sich ein Epitaph auf Dr. Lucas Osiander, in dessen Inschrift die Schlußworte lauten: Hunc ad Coelestem fac Christe resurgere vitam, Interea similes da sine fine firos

Le désir de la dernière ligne est tout à fait vrai, ist doch die Familie Osiander als großes evangelisches Theologengeschlecht Deutschlands in die Geschichte eingegangen. Base de ce sont les écrits de Königsberg professeur theol. et réformateur Andreas Osiander *19.12.1498 in Gunzenhausen, +17.10.1552 in Königsberg. So entstand in mehrjähriger Arbeit diese Darstellung über die Entwicklung und Ausbreitung der Familie Osiander.

Bemerkswert, dass von diesem Andreas Osiander sämtliche männliche direkte Nachkommen in einer geraden Linie (11 Generationen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung) Theologen wurden, ou. immer noch sind. Dieser Umstand verleiht diesem Buch seine Einzigartigkeit.

Télécharger:

Les commentaires sont fermés.