Familiengeschichte

Arbeitskreises Familienforschung Osnabrück e. V. (Vereinsnachrichten)

Tip für Familienforscher! Der “Arbeitskreis Familienforschung Osnabrück” wurde im Februar 1993 gegründet. Er ist hervorgegangen aus einem Kurs an der Volkshochschule Osnabrück. Die Eintragung in das Vereinsregister erfolgte im Juli 1996. Der Arbeitskreis, der als gemeinnützig anerkannt ist, verfolgt nachstehende Ziele: Der Verein will die Erforschung von Personen, Familien, Geschlechtern und sozialen Schichten in der Region Osnabrück (Stadt und Landkreis Osnabrück, Nachbargebiete) fördern. Dies geschieht insbesondere durch Sammeln, Sichern und Veröffentlichen von Quellen und Arbeiten auf dem Gebiet der Genealogie. Durch Vorträge, Beratung der Mitglieder  [...]



Arbeitskreis Familienforschung der Emsländischen Landschaft

Ein Tip für Familienforscher! Der Arbeitskreis ist Herausgeber der vierteljährlich erscheinenden Zeitschrift „Emsländische und Bentheimer Familienforschung“ (EBF). Sie bildet für die Familienforscher in der Region das „Organ“ für den Meinungs- und Informationsaustausch und enthält viele wichtige Beiträge über Forschungsvorhaben und -methoden. Zur Veröffentlichung umfangreicherer Quelleneditionen dient die Reihe „Beiträge zur Emsländischen und Bentheimer Familienforschung“; das bekannteste Werk ist das dreibändige „Status animarum“, ein Seelenverzeichnis über die Bevölkerung im früheren Amt Meppen und in den oberstiftischen Kirchspielen Emsbüren, Salzbergen und Schepsdorf in den Jahren 1749. Mit  [...]



Familiennachrichten und Stammbaum aus dem Familienarchiv Amelung von 1667 bis 1863

Familiennachrichten-Amelung

Aus dem Inhalt des Familienarchiv Amelung: Einleitende Nachrichten über den Stammbaum der Familie (Familien Amelung, Ballauf, Lutterloh, Koeler, Parcus, Meier, Tilger) Gründung der Spiegelfabrik Catharina-Lisette bei Dorpat



Geschichte der Familien Mylius – Genealogisch-Biographische Familienchronik der Mylius

Wappen-Mylius

Im Jahre 1751 und 1752 gab Magister Johann Christoph Mylius (*27.7.1710 in Buttstädt) Das Werk “Historia Myliana” in drei Bänden heraus. Diese Familiengeschichte wurde in 500 Exemplaren gedruckt und verbreitet,



Gastbeitrag: Eine Zwangsehe Anno 1789

Forsthaus-Paulinzella

In den Medien wird heute viel über Zwangsehen berichtet Die gab es schon, wie die folgende Begebenheit zeigt, vor gut 200 Jahren, allerdings unter anderen Vorzeichen. Im Forsthaus zu Paulinzella in Thüringen war Johann Ludolph Offeney (1726-1799) ab 1753 Zeugmeister und Revierförster. Dessen Tochter wurde am 23.7.1764 in der für Paulinzella zuständigen Kirche in Milbitz bei Rottenbach auf den Namen Louise Antonia Friederica getauft. 20 Jahre später, anno 1784, zeugte sie mit dem Jäger namens Hickmann in Unehren ein Mägdelein. Es wurde am 23.5.1785 in  [...]