Sphragistische aforismi (300 tenuta medievale)

Friedrich Karl I. Joseph, Principe di Hohenlohe-Waldenburg-Schillingsfürst è nato il figlio del Principe Carlo Alberto III. e sua moglie Leopoldine, Principessa di Fürstenberg sul 5. Di più 1814 a Stoccarda. Era un membro della Casa di Hohenlohe, ed è considerato uno dei maggiori araldica tedesca e sigillografia ricercatori.

In 1857 Ha iniziato la sua ricerca sphragistic. I suoi modelli erano Lisch, Lepsius, Stillfried e Vossberg, solo per citarne alcuni. Lo scopo della sua impresa è stata, den deutschen Archivbeamten bei der Beschreibung und Klassifizierung einen praktischen Leitfaden zu bieten und neue Forscher in der Sphragistik zu gewinnen.

Dem Fürsten fiel besonders die große Seltenheit von Wappen-Siegeln vor dem Anfang des XIII. Jahrhunderts auf und er schloss daraus, dass es keinen Zweifel geben könne, dass schon in der zweiten Hälfte des XII. Jahrhunderts die meisten Dynasten-Geschlechter und die bedeutenden Ministerialen ihre Wappen auch auf Siegeln geführt haben mussten, auch wenn aus dieser Periode nicht viele Wappen-Siegel bekannt sind, o. im Original nicht vorhanden

Quelle:

Hohenlohe-Waldenburg, Fürst zu, Frederick, Karl I., Joseph: Sphragistische aforismi, 300 tenuta medievale, Heilbronn: M. Schell´sche Buchdruckerei 1882 (Scarica)

Weitere Literatur und Artikel zu diesem Thema:

Quarterly Journal of sphragistics araldica e genealogia
Jahrbuch für Genealogie und Sphragistik
Il sigillo della nobiltà del paese da parte Wettin anni 1500

I commenti sono chiusi.