Monate: Juli 2010

Wilhelm-Hamm

Wilhelm von Hamm und das Buch vom Wein

Wilhelm von Hamm wurde am 5. Juli 1820 in Darmstadt als Sohn eines hessischen Hofkammerrats geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums in seiner Heimatstadt, studierte er Chemie und Kameralwissenschaften in Gießen, dort war er ein Schüler von Justus Liebig. Hamm promovierte zum Dr. phil. und seine erste Anstellung trat er als Professor der Chemie und […]

Droste zu Vischering

Clemens August Freiherr von Droste zu Vischering der streitbare Erzbischof von Köln

Clemens August stammt aus einem der ältesten Geschlechter des westfälischen Adels, aus dem Geschlecht der Reichsfreiherrn Droste zu Vischering. Aus ihr gingen Männer hervor, die für unsere Geschichtsschreibung immer von Bedeutung sein werden. Genannt sei hier der Fürstbischof Bernard von Galen oder der Minister von Fürstenberg. Die ältere Linie besaß in Westfalen im 19. Jahrhundert […]

Schloss-Moers

Geschichte der Grafen und Herren von Moers

Der erste Besitz der Herren zu Moers war nicht bedeutend. Die vormaligen Grafen und Herrn von Baerl, die Herren von Asberg, Homberg und viele auswärtige hatten hier freies Eigentum, welches die Grafen von Moers nach und nach durch Kauf, Heirat und Erbschaft an sich brachten. Das Leben des Grafen Theodorich II. fällt mit dem Leben und […]

weltkrieg

Der Weltkrieg 1914 bis 1918

Im vorliegenden Band 1 wird die Mobilmachung und der Verlauf des Krieges bei den Grenzschlachten im Westen veranschaulicht. Die deutschen Operationen gegen Russland bis Mitte September 1914 bilden den Inhalt zu Band 2. Ihr wesentlicher Teil sind die Kämpfe der 8. Armee in Ostpreussen. Die vorliegenden Bände schildern den Marne-Feldzug und zwar der dritte Band […]

Barack Obama hat seine Wurzeln in der Schweiz

Ein Hans Gutknecht, der vor 318 Jahren in Ried bei Kerzers geboren wurde, ist ein Vorfahre von Barack Obama. Jetzt macht das Bauerndorf den US-Präsidenten zum Ehrenbürger. Der komplette Artikel vom 11.7.2010 ist nachzulesen unter www.nzz.ch © Markus Häfliger Der Name Gutknecht im Adressbuch der Weinhändler, Schaumweinfabrikanten und Weinkomissionäre in Deutschland, Oesterreich-Ungarn und der Schweiz […]

Kloster-Chorin

Das Amt Chorin: Geschichte und Verwaltung

In dem 1250 mit Pommern geschlossenen Vertrag von Landin hatten die brandenburgischen Markgrafen Johann I. und Otto III. den Besitz des “Welse-Finow-Landes” bestätigt bekommen. Unter der Regierung dieser beider Markgrafen fällt auch die Gründung des Zisterzienser-Klosters Mariensee-Chorin vom Jahre 1258. Den Anlass zur Stiftung hat wohl die Teilung der Mark unter die Ottonische Linie und […]

Martin-Kemnitz

Die Lebensgeschichte des Dr. Martin Kemnitz (1522-1586)

Die Familie aus der Martin Kemnitz stammte, gehörte zu dem edlen Geschlecht derer von Kemnitz, von altem wendischen Adel in Hinterpommern abstammend. Der Name kommt von dem polnischen Wort “Kamien” und bedeutet Stein. Der Name wurde auch immer Kemnitz geschrieben, bis zu Martin, als die lateinisierte Form Chemnitius in Gebrauch kam. Das Wappen der Familie, […]

Wappensiegel derer von Hoya 1526

Geschichte der Grafschaften Hoya

Die Herkunft der Grafen von Hoya ist nur sagenhaft überliefert. Für sie gibt es mehrere Varianten. Deren Kern ist, dass ein adliger Räuber durch Friesen – vielleicht auch selbst friesischer Herkunft – aus dem Raum zwischen Oldenburg und dem heutigen Wilhelmshaven vertrieben wurde und weiter südlich mit reicher Beute einen neuen Stammsitz zu errichten suchte, […]

Schlieffen

Nachrichten über das Adelsgeschlecht von Schlieffen

Unter die adeligen Geschlechter, die sich in Deutschland weit ausgebreitet haben, gehört die Familie Schlieffen oder Schlieben, ehemals Sliwin. Die erste Spur ist in einer pommerschen Verbriefung enthalten in der Mitte des 12. Jahrhunderts. Die Familie, deren Zweige zum Teil bis heute bestehen, war ursprünglich ein Kolberger Stadtgeschlecht. Die Familie teilte sich schon früh in […]

Chroniken der Pfarreien Birkenfeld und Frauenberg

Nach dem Visitations-Protokoll von 1560 gehörten zur Pfarrei Birkenfeld ausser dem Dorf Birkenfeld die Kapelle zu Einschied, die Kapelle auf dem Schloss und ferner die Orte Ebern, Deinzweiler, Dambach, Brücken, Bullenberg, Gollenberg, Ellenberg und Feckweiler. Zum Amt Frauenberg gehörten ausser dem Kirchdorf Reichenbach, die Orte Ausweiler und Hammerstein. Frauenberg mit seiner Kapelle wurde in den […]

Ludwig-der-fromme

Genealogische Unrichtigkeiten und Unstimmigkeiten

Was hat sich doch alles grundlegend geändert seit Geschichte noch auf der Schulbank gelehrt wurde. Sage und Dichtung, Wahrheit und Lüge: verschleierte Bilder der Geschichte gegenüber profaner Enthüllung. Was als unbestrittene Wirklichkeit bleibt, wird in unseren heutigen Büchern in demselben Ton wiedergegeben, wie Leitartikel in politischen Tageszeitungen. Hält man in der Geschichte der einzelnen Regenten […]

Datenbank der deutschen Reichstagsabgeordneten

Dieses Projekt mit den Reichstagsabgeordneten enthält 5211 Personendatensätze, die aus den Parlamentsalmanchen und Reichstagshandbüchern der Jahre 1867 – 1938 stammen. Diesen Grunddaten (normierter Nachname, Geburtsdatum, Geburtsort, Geschlecht) wurden die veränderlichen Daten der einzelnen Wahlperioden (Parteizugehörigkeiten, Namensänderungen, Wohn- und Tätigkeitsorte, Wahlkreise, Konfessionen, Berufe, biografische Abrisse, Portraits) zugeordnet. Die Suche nach Personennamen und Selektion von Personengruppen ist möglich. […]

Keyserlingk Wappen

Die Familie von Keyserlingk

Die Keyserlingk stammen ursprünglich aus Westfalen. Die älteste Nachricht über einen Ritter Johann von Keselinck ist datiert vom Jahre 1226, eine zweite über einen Edelmann Keserlingk aus dem Jahre 1346. Ein Ritter Hermann von Keselingk wanderte laut Urkunde vom Jahre 1492 nach Livland aus, wo das Geschlecht mehrere Jahrhunderte beheimatet war. Seit dem Jahre 1560 […]

Dewitz-Wappen

Familiengeschichte der von Dewitz

Das Geschlecht der von Dewitz ist ein sehr altes Geschlecht, es ist bereits urkundlich in der Mitte des 13. Jahrhunderts in Erscheinung getreten und zwar in der Umgebung der Markgrafen von Brandenburg. Als von diesen das Land Stargard an Mecklenburg überlassen wurde, gehörten sie sofort zu den angesehensten Geschlechtern Mecklenburgs. Seit 1319 traten sie in […]