Beiträge zum Stichwort ‘ von Berg ’

Ausführliche Geschichte des Geschlechts der Freiherren von Elverfeldt

Elverfeldt-Wappen

Der Stammbaum lässt sich ab dem Jahre 1138 bis auf den heutigen Tag in ununterbrochener Reihenfolge belegen. Die Freiherren von Elverfeldt stammten von den Kölner Edelvögten ab und zwar speziell von denen, die den Namen von Heppendorf führten.



Geschichte der Familie von der Mark

Wappen-von-der-Mark2

Die Grafen von der Mark gingen aus den alten westfälischen Grafen von Berg hervor. Der ältere Sohn des Grafen Adolf von Berg (1140-1170) Eberhard I. Graf von Berg, nannte sich seit 1161 nach dem erworbenen Schloss Altena “Graf von Altena”. Sein jüngerer Bruder Engelbert vererbte den Namen und die Grafschaft Berg auf seine Nachkommen, die aber bereits mit seiner Enkelin Irmgard ausstarben. Durch sie fiel die Grafschaft Berg an das Haus der Herzöge von Limpur, die sich von da ab zugleich auch Grafen von Berg  [...]



Geschichte der Burgen, Rittergüter, Abteien und Klöster in den Rheinlanden und den Provinzen Jülich, Cleve, Berg und Westfalen

Drachenfels

Unter den Grafen und Dynasten bewohnten viele Edle und Freie in den Rheingegenden. Einige waren in Diesten mächtiger Grafen und Herren und erhielten dafür Lehen. So entschied beispielsweise im Jahre 1299 Kaiser Albrecht I. auf das Gutachten anwesender Fürsten, Herren, Ministerialen und Ritter, die ihm von Erzbischof Wichold von Köln vorgelegte Frage ob eine Tochter ihrem Vater in dem Lehn rechtlich nachfolgen könne? Die Antworte lautete, dass keine Tochter lehnsfähig sei, es sei denn durch den Willen und die Einstimmung des Lehnsherrn. Einige der Vasallen  [...]



Geschichte der Grafen und Herren von Moers

Schloss-Moers

Der erste Besitz der Herren zu Moers war nicht bedeutend. Die vormaligen Grafen und Herrn von Baerl, die Herren von Asberg, Homberg und viele auswärtige hatten hier freies Eigentum, welches die Grafen von Moers nach und nach durch Kauf, Heirat und Erbschaft an sich brachten. Das Leben des Grafen Theodorich II. fällt mit dem Leben und der Regierung des Grafen Rudolph von Habsburg zusammen, der am 30. September 1273 zu Frankfurt zum König gewählt und am 24. Oktober desselben Jahres von Erzbischof Engelbrecht in Aachen gekrönt  [...]