Adelsgeschichte: Namen- und Wappensagen

In den älteren Quellenschriften zur deutschen Adelsgeschichte wurde manches läppische Märchen ersonnen, um Wappenbilder und Namensbildungen zu erklären. Bekanntlich haben die Gebrüder Grimm über die Ursachen des Verschwindens vieler wichtiger Sagen ihre eigenen Ansichten geäußert und auch der gelehrte Heraldiker Bernd hat in seinenHauptstücken der Wappenwissenschaft Bd. II. S. 67 ff” die Beibehaltung und Erforschung alter Familiensagen empfohlen. Der Autor gibt diese Sagen um Namens und Wappenbildungen einzelner Adelsgeschlechter in seinem Buch wieder.


Autore:

Geschlechts-, Namen- und Wappensagen des Adels deutscher Nation / zusammengestellt von J.G.Th. Graesse ; con 178 Wappen-Abbildungen, gezeichnet von L. Frederick, in Holz geschnitten von H. Burkner, G. Schonfeld’s Verlagsbuchhandlung, 1876 (Scarica)

I commenti sono chiusi.