Deed libro sulla storia della città di Neustadt an der Donau

Die zwei Zinnentürme symbolisieren die Wehrhaftigkeit und den Stadtstatus des Gemeinwesens. Das Rautenschildchen verweist auf den Stadtgründer Herzog Ludwig II. (Città di stato 1273) und die wittelsbachische Stadtherrschaft. A Sigillo Città Nuova è la prima volta 1309 detto. In senso figurato, è stata tramandata in impressioni 1334 mit zwei viereckigen, in calo con una barra torri merlate allegati, zwischen denen der Schild der Wittelsbacher schwebt. Che il più antico sigillo, il nome di “Saeligenstadt” sopportare, essere in loro comparsa tardiva 13. Jahrhundert schließen, denn später war schon der Name Neustadt gebräuchlicher.

Im Siegel von 1423 sind die Türme durch einen Torbogen verbunden, der später wieder weggelassen wurde. Das Rautenschildchen, ursprünglich gelehnt (schräg), wurde seit dem 16. Jahrhundert senkrecht gestellt. Bei Aventin (1523) und später wurde das Wappen auch gespalten von Silber und Blau mit den Türmen in verwechselten Farben gestaltet. Durch Bescheid des Innenministeriums erfolgte 1928 die Erneuerung des auf dem ältesten Siegel basierenden Stadtwappens.

Quelle:

Dollinger, Peter Paul: Documento libro sulla storia di una città di Neustadt. D., Nach den Originalien des städtischen u. Neustadt un archivio parrocchiale. D., bearbeitet. Bd.: 1-3,2, Landshut, 1875 (Online-Versionen in der BSB MünchenDigitisation on Demand)

Bd. 1
Bd. 2
Bd. 3,1
Bd. 3,2

I commenti sono chiusi.