Heraldik

Die Wappen der Braunschweiger Patrizier- und Ratsgeschlechter

braunschweig-wappen

Die Genealogien der alten Patrizier- und Ratsfamilien können in ausführlicher Form in der Datenbank nachgelesen werden. Literatur: Reidemeister, Sophie: Genealogien Braunschweiger Patrizier- und Ratsgeschlechter, Herausgegeben von Werner Spieß, Braunschweig: Johann Heinrich Meyer 1948



Die Geschichte der Siegel

Screenshot

Das Siegelwesen des Altertums und des Mittelalters ist eine einheitliche, von Generation zu Generation ununterbrochene vererbte Institution. Dabei zehrte das Mittelalter in seiner ersten Hälfte von der Arbeit des Altertums, denn es benutzte die in Menge überlieferten antiken Steinschnitte. In der zweiten Hälfte nach dem Übergang zum Metallstempel entfaltete sich das kunstgewerbliche Geschick enorm. Der bedeutsamste kulturgeschichtliche Zeitraum in der Geschichte des Siegelwesens beginnt mit dieser Epoche. In diesem Buch werden detailliert Beispiele der Entwicklung von Formen und Typen des Siegelwesens, mit den verschiedenen Siegel-Gattungen und ihre  [...]



Die Hoheit des Teutschen Reichsadels

0019

Dreibändiges Werk mit einer Vielzahl von Ahnenproben von Damian Hatard. Die Adelsprobe (auch Ahnenprobe) ist ein urkundlicher Nachweis der adligen Abstammung eines Geschlechts oder einer Person. Der erste wesentliche Ahnenbeweis war vom 12. Jahrhundert an der der Turnierfähigkeit; er wurde vom Nachweis der Abstammung von vier ritterbürtigen Ahnen und der Legung einer Wappenprobe abhängig gemacht. Später wurden bestimmte Funktionen dem Adel vorbehalten, so in Ritterorden, Domkapiteln und Stiften (Stiftfähigkeit), Orden und Stiften für adelige Damen, Hofwürden (z. B. Kämmererwürde, Hofzutritt) und die Landtagsfähigkeit in der Klasse  [...]



Armorial Valaisan: Walliser Wappenbuch

Walliser-Wappenbuch

Von den Familienwappen sind selbstverständlich die Wappen der großen Feudalfamilien die ältesten. An ihrer Spitze steht hier das Haus Savoyen, das mehrere hundert Jahre lang ausgedehnte Besitzungen im Rottental hatte. Ein Siegel des Jahres 1143 im Abteiarchiv von St. Maurice ist zugleich das älteste bekannte Siegel dieser Dynastenfamilie und überhaupt eine der ersten Wappenurkunden. Die bürgerlichen Wappen vor 1600 im Oberwallis, rühren von Hauszeichen, Familienmarken her, die allmählich zeichnerisch ausgeführt wurden. Handwerk und Wohnsitz gaben den Anlass zu anderen Wappen. Im 17. Jahrhundert wurde zur  [...]



Die Geschichte der Familie von Wrangel vom Jahre 1250 bis zur Gegenwart

Um das Jahr 1050 ist ein Wrangel aus dem Hause Rehde in Westfalen nach Dänemark gegangen, um von dort mit dem König Woldemar II. nach Estland zu ziehen. Dort hat er sich wohl nach der Erbauung der Stadt Reval niedergelassen, so heißt es. Urkundlich ist diese Geschichte nicht nachweisbar und so verliert sich der Ursprung dieses Geschlechts in jene dunkle Vorzeit, die jenseits der Grenzen aller bisherigen Forschungen liegt.. Unsicher ist daher, ob Eilardus de Oberge oder Tuki Wrang als Stamvater anzusehen sind. Tuki Wrang  [...]