News Ticker

Die Familie Kawerau über 333 Jahre hinweg

Die 1. Generation beginnt mit Lorenz Kawerau der am 23.5.1623 starb. Er kam 1583 aus Skandinavien zuerst nach Danzig und dann nach Elbing. Der Name Kawerau bedeutet vielleicht "Makler".

In der 2. Generation finden wir seine Söhne Petrus, Georg * 1610 + 16.3.1667 und Jakob + 18.2.1652 Von Petrus ist bekannt, dass er 3 Söhne und 4 Töchter hinterließ, unter anderem der Kaufmann und Konsul Peter II. * 21.12.1660 und gestorben am 27.11.1737. Er war der Stammhalter der Sippe.

Dessen Sohn Jakob war seit 1748 Mitglied der Stadtverordneten-Versammlung und zuletzt Vorsteher. Er besaß das aus dem 16. und Anfang 17. Jahrhunderts stammende, auf dem Alten Markt 14 in Elbing gelegene “Königshaus”, das wiederholt Absteigequartier der polnischen Könige oder ihrer Vertreter, sowie 1773 Friedrichs des Großen war. Es blieb bis 1765 im Besitz der Familie Kawerau und kam 1776 durch Erbschaft an Abraham Grübnau. 1818 wurde es an eine Weinhandlung verkauft.

Quelle:

Kawerau, Siegfried: Familie Kawerau durch 333 Jahre : Dem Familienältesten Peter Gustav Kawerau zum 70. Geburtstag, herausgegeben von R. Bartel, Landsberg 1917