Digitale Bibliothek, Urkundenbücher & Matrikel

Codex Diplomaticus Anhaltinus

Codex-Anhaltinus1

Der Herausgeber des Codex Diplomaticus Anhaltinus Otto von Heinemann, war der Leiter der Herzog-August Bibliothek in Wolfenbüttel. Er stammte aus einer Beamtenfamilie und wurde am 7. März 1824 in Helmstedt geboren.

Er studierte seit 1843 Geschichte und Sprachen und war ab 1850 als Hauslehrer in Paris tätig. 1852 kam er als Volontär an die Wolfenbüttler Bibliothek. Später verwaltete er nebenamtlich das Haus- und Staatsarchiv, bis man ihn 1868 zum Leiter der Herzog-August-Bibliothek ernannte.

Von Heinemann war auch ab 1868 korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Am 7. Juni 1904 verstarb Heinemann in Wolfenbüttel.


Codex Diplomaticus Anhaltinus (6 Bände)

Bd. 1, 1867 Dessau: Verlag Barth
Bd. 2, 1875 Dessau: Verlag Barth
Bd. 3, 1877 Dessau: Verlag Barth
Bd. 4, 1879 Dessau: Verlag Barth
Bd. 5, 1881 Dessau: Verlag Barth
Bd. 6, 1883 Dessau: Verlag Barth

Werke

Geschichte von Braunschweig und Hannover, 3 Bände, 1882-1891
Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel, 8 Bände, 1884-1903
Die Herzogliche Bibliothek zu Wolfenbüttel 1550-1893, 2. Aufl. 1894

Weitere Urkundenbücher und Matrikel

Link: