Beiträge zum Stichwort ‘ Heraldik & Sphragistik ’

Exlibris: Bücher über die Exlibriskunst online und als Digitalisat

Exlibris

Wiederbelebt wurde die Exlibriskunst um 1880 u. a. durch den Begründer der modernen Radierkunst Max Klinger. Das Exlibris erlebte um diese Zeit einen großen Aufschwung, was sich in einer enormen Themenvielfalt und in der Bildung von Sammlerkreisen zeigte. 1891 wurde der Deutsche Exlibris-Verein (heute: Deutsche Exlibris-Gesellschaft) gegründet. Besonders im Jugendstil erwachte das Exlibris zu neuer Blüte.



Die Siegel des Adels der Wettiner Lande bis zum Jahre 1500

Siegel-Wettiner

Otto Posse geboren am 29. Juli 1847 in Weißensee; † 13. November 1921 in Dresden, gehört zu den namhaftesten Vertretern der Historischen Hilfswissenschaften. Otto Posse stammte aus einer thüringischen Bauern- und Handwerksfamilie. Sein Vater war der Rotgerbermeister in Weißensee und nahm dort später eine Kanzlistenstelle an. Von 1861 bis 1867 erhielt Posse seine Schulausbildung an der Landschule Pforta. Posse hatte Geschichte in Berlin und später Göttingen studiert und mit einer Studie über die „Reinhardtsbrunner Geschichtsbücher“ promoviert. Nach Anstellungen an den Staatsarchiven Marburg und Weimar (1872/73)  [...]



Sphragistische Aphorismen (300 mittelalterliche Siegel)

Sphragistische

Friedrich Karl I. Joseph, Fürst zu Hohenlohe-Waldenburg-Schillingsfürst wurde geboren als Sohn des Fürsten Karl Albrecht III. und dessen Gattin Leopoldine, Prinzessin zu Fürstenberg am 5. Mai 1814 in Stuttgart. Er war ein Mitglied des Hauses Hohenlohe und er gilt als einer der bedeutenden deutschen Heraldiker und Forscher der Siegelkunde. Im Jahre 1857 begann er mit seinen sphragistischen Forschungen. Zu seinen Vorbildern gehörten Lisch, Lepsius, Stillfried und Vossberg, um nur einige zu nennen. Sinn und Zweck seines Bestrebens war es, den deutschen Archivbeamten bei der Beschreibung  [...]



Heraldische Bücherzeichen (Ex-Libris)

25 Ex-Libris gezeichnet von AD. M. Hildebrandt, Professor und Bibliothekar des Vereins Herold.



Jahrbuch für Genealogie Heraldik und Sphragistik

Wappen-Luedinghausen

In den folgenden Bänden der Jahrbücher für Genealogie, Heraldik und Sphragistik, herausgegeben von der Kurländischen Gesellschaft für Literatur und Kunst sind unter anderem die nachfolgenden Stammtafeln enthalten: Die Ahnentafel des Heinrich Adolph von Kursell und dessen Nachkommen, Der Ursprung des polnischen Zweiges derer von Klot und Heydenfeld, Die Stammtafel der Familie von Plettenberg, Die Genealogie der sächsischen Familie von Taube, Das Stammbuch des Christopher von Sacken, Die Familie von Grothus