Histoire de la sexualité uradelichen Aufseß en Franconie

Henri II était encore en vie. Bamberg a grandi dans une ville considérable, qui était un lieu de culture chrétienne pour les États esclavagistes voisins. Grâce à des contrats, les châteaux et désert de pierre du château Aufseß fiefs comtale.

Le Burggraf renoncé à tout achat à partir des actions Aufseß château et a promis sa protection; Cependant, le Aufseß le vicomte a promis à ses Freienfels Veste vs Everyone, permettre, à l'exception de l'évêque de Bamberg défense. Ils ont permis le vicomte dans leurs fiefs et Freienfels Aufseß ses gens de guerre quand il le voulait, unterzubringen und man versprach sich gegenseitig einen guten Burgfrieden zu halten.

À l' 11. Mars 1357 wurden Ulrich, Friedrich und Conrad von König Wentzel wegen ihrer Verdienste um Kaiser und Reich für sich und ihre Nachkommen ewiglich zu ihrem Schlosse Aufseß mit Stock und Galgen belehnt, um damit nach Recht zu richten. Dass dieses Recht, welches im Jahre 1415 durch Kaiser Sigismund erneuert und bis zum Ende des 18. Jahrhhunderts von der Familie von Aufseß faktisch ausgeübt wurde, zu manchen Streitigkeiten mit den Grenznachbarn, dem Bischof von Bamberg und dem Burggrafen von Nürnberg, ou. Markgrafen von Bayreuth Anlass gab, kann man sich gut vorstellen.

Der gemeinschaftliche Besitz der Burg führte von 1677 an zu schweren Steitigkeiten zwischen den Brüdern Friedrich und Carl Heinrich von Aufseß. Der letztere entschloß sich daher im Jahre 1690, auf einem Berg eine Viertelstunde oberhalb der Stammburg, wo bisher ein offener Ökonomiehof gestanden hatte, ein festes Schloß mit Mauern und Türmen zu erbauen, welches er Oberaufseß benannte. Seit dieser Zeit bestehen in Aufseß zwei Linien der Familie mit 2 Schlössern bis zum heutigen Tage.

Die aufführliche und mit Quellen belegte Familiengeschichte gehört zum Projekt Digitisation on Demand und wird vom BSB München als Version en ligne à condition.

Éditeur:

Otto von und zu Aufseß, Berlin 1888

Site Web: www.aufsess.de

Les commentaires sont fermés.