HERÁLDICA

Der Heraldiker Otto Titan von Hefner und seine Werke

Hefner

Otto Titan von Hefner wurde im Jahre 1827 in München geboren und war, wie schon sein Vater Geschichtsforscher. Insbesondere als Heraldiker machte er sich einen Namen. Zu seinem Hauptwerk zählt das vierbändige Werk Stammbuch des blühenden Adels in Deutschland. Es erschien ab 1860.



Mittelalterliche Siegel von Polen, Lithauen, Silesia, Pommern und Preussen

Siegel-Polen

Ein Beitrag zur Förderung diplomatischer, genealogischer, numismatischer und kunstgeschichtlicher Studien über ursprünglich slavische Teile der preussischen Monarchie mit geschichtlichen Notizen und genauer Beschreibung der einzelnen Siegel. Das Werk beginnt mit dem Siegel Herzog Leszek dem Weisen, que 1194 beim Ableben seines Vaters Kazimierz des Gerechten noch im Kindesalter befand. In diesem Buch finden wir die Beschreibungen und Siegel von Herzog Conrad von Masowien, König Przemyslaw II., der Königin Richeza von Polen. Sie war die Tochter Ezo´s Pfalzgrafen bei Rhein (+ 1035) und der Mechthild  [...]



Siegel des Mittelalters aus den Archiven der Stadt Lübeck

Siegel

CUADERNO 1, 1856: Holsteinische und Lauenburgische Städte-Siegel Heft 2, 1857: Mecklenburgische Städte-Siegel des Mittelalters Heft 3, 1859: Holsteinische und Lauenburgische Städte-Siegel, Siegel adliger Geschlechter Heft 4, 1860: Mecklenburgische Städte-Siegel, Siegel adliger Geschlechter Heft 5, 1862: Holsteinische und Lauenburgische Siegel, Siegel adliger Geschlechter Heft 6, 1864: Holsteinische und Lauenburgische Siegel, Siegel adliger Geschlechter Heft 7.1 1865: Holsteinische und Lauenburgische Siegel, Siegel adliger Geschlechter Heft 7.2, 1865: Lübecker Bürgersiegel des Mittelalters Heft 8, 1870: Siegel der Holstein-Schauenburger Grafen aus dem Mittelalter Heft 9, 1871: Siegel der Holstein-Schauenburger  [...]



Herbarz Polski (Polnische Wappen)

Slepowron

Beim polnischen Adel gibt es vielen bemerkenswerten Unterschiede. Die auffälligste Besonderheit des Systems ist, dass ein Wappen nicht zu einer einzigen Familie angehört, sondern einer Reihe von nicht miteinander verwandten Familien (manchmal Hunderte von ihnen ) auch Wappengenossenschaft genannt. Eine Namensgleichheit bedeutet nicht automatisch Wappengleichheit. Ursprünglich war der polnische Adel eine reine Kriegerkaste und schuf im Kampf mit der Königsmacht etwas Einmaliges in Europa - eine Adelsrepublik mit einem Wahlkönig an der Spitze (ein auf Lebenszeit gewählter Präsident)



Wappenbuch der Österreichischen Monarchie

tyroff

Wappenbuch der Oesterreichischen Monarchie 01 (1831) Wappenbuch der Oesterreichischen Monarchie 02 (1832) Wappenbuch der Oesterreichischen Monarchie 03 (1832) Wappenbuch der Oesterreichischen Monarchie 04 (1833) Wappenbuch der Oesterreichischen Monarchie 05 (1834)