Heraldik

Sammlung Redinghoven

redinghoven-sammlung1

Johann Georg von Redinghoven wurde geboren zu Düsseldorf am 10. November 1628, als Sohn des Dr. med. Johann Winand v. Redinghoven († 1631) und der Margaretha Mattenclot, er entstammte einem patrizischen Schöffengeschlechte Nymwegens, welches schon im 1 J. Jahrhunderte urkundlich auftritt. Johann Gottfried von Redinghoven (+1705) leitete ab 1660 das Jülich-Bergische Landesarchiv. Unermüdlich hatte er aus Archivalien, alten Chroniken usw. in 79 Folianten Abschriften und teils auch Originale von Urkunden, sowie eine Menge Notizen gesammelt, die für die Geschichte und namentlich für die Genealogie von  [...]



Adelige, Patrizier und Bürgerliche aus dem Saalkreis

370

Seltenes Prachtstück mit Wappen und Genealogische Tabellen von Familien aus dem Herzogtum Magdeburg, bzw. der zum Saalkreis gehörigen Orte Halle, Neumarkt, Glaucha, Wettin, Löbejün, Könnern, Alsleben etc. Auszug der Namen: von Ammendorff, von Baldewin, von Barth, Baußen, Bastineller, Becker, von Beltzig, Bertram, Beuther, Biecke, Bötticher, Bohsen, Brachstädt, Brandis, Brüchinge, Schmidt genannt, Brunner, Buchbach, Buchhammer, von Bruckersrode, Burger, Carpzov, von Cratz, Crull, Danckelmann, von Delitzsch, Denner, Drachstedt, Dürfeld, Eckart, Einhausen, Ellenberger, von Ende, Engelbrecht, Freudenmann, Freyberg, Gantzlande, Giseken, Glaser, von Goldstein, Großmann, Görlitz, Gräfe, von Graßhof,  [...]



Archivum Heraldicum – Schweizerisches Archiv für Heraldik

Archivum

Jahrgang 1897 Mit dem Adelsbrief der Luchs-Escher Jahrgang 1900 Mit den Ahnentafeln berühmter Schweizer II., Wappen und Siegel der Freiherren von Grünenberg, Jahrgang 1901 Über die im Thurgau vorkommenden zwei Geschlechter Gaisberg Jahrgang 1903 Unter anderem mit den Ahnentafeln berühmter Schweizer, Wappen des Abtes Ulrich VIII. Jahrgang 1906 Drei Ahnentafeln der Familie von Erbach, Wappen der bernischen Familie Schütz, Verleihung von Titel und Wappen der Grafen von Thierstein an den Bischof von Basel Jahrgang 1907 Die Zürcher Periode der Junker Bodmer von Baden (Landschreiberdynastie) Quelle:  [...]



Wappenbuch des gesamten Adels des Königreichs Baiern

Tyroff

Konrad Tyroff war der Sohn des Hermann Jakob und Heraldiker. Er gab verschiedene Wappenbücher heraus und starb als königlich bayerischer Hofagent und Direktor des Wappen-Büros. im Jahre 1826. Bei seinen Arbeiten half ihm sein Bruder, der wahrscheinlich identisch ist mit dem um 1799 in Nürnberg tätigen Ludwig Christof Tyroff.



Göttinger Hausmarken und Familienwappen

Stadtwappen_Goettingen

Göttingen hat wahrscheinlich im Jahre 1209 durch den Pfalzgrafen Heinrich (Sohn von Heinrich dem Löwen) das Stadtrecht erhalten und aus dieser Zeit stammt auch das alte Stadtsiegel: Es zeigt einen nach der rechten Seite des Beschauers schreitenden Löwen (das Wappenbild der welfischen Herzöge) unter einem mit drei spitzbedachten viereckigen Türmen besetzten Bogen. Der mittlere Turm ist eingeschossig, breiter und Höher als die anderen und mit einem Knauf besteckt, die seitlichen sind zweigeschossig, mit je 4 Fenstern versehen und mit einem Kreuchen besteckt. Zwischen den Türmen  [...]