Alle Artikel in: Sozialgeschichte

wirtschafts- und sozialgeschichtlicher Inhalt

Hand-Matrikel

Matrikel der Rittergüter aus sämtlichen Kreisen des preussischen Staates

Die Namen der Besitzer der einzelnen Güter sind aufgenommen worden mit Angabe wie lange sich die Güter im Familienbesitz befanden.Gefällt mir:Gefällt mir Lade…

Herrenstand

Der Herrenstand im Mittelalter

In der vorliegenden Arbeit beschäftigt sich der Autor mit der Frage durch welche Persönlichkeiten und durch welche Volkskreise Regierungsentschlüsse zu den verschiedenen Zeiten beeinflusst worden sind. Heraus kommt ein umfangreiches Bild der ständischen Gliederung unseres Volkes seit dem Mittelalter.Gefällt mir:Gefällt mir Lade…

Friedrich Wilhelms I. Kolonisationswerk in Litauen, vornehmlich die Salzburger Kolonie

Trostlos muss der Zustand Litauens während und nach der Pest gewesen sein. Manche Schilderung, so grausig sie auch klingt, mag noch hinter der Wahrheit zurückbleiben. Der Historiker berechnet den Verlust auf 80.000 Seelen, andere geben sogar eine Summe von 200.000 Opfern in ganz Ostpreussen an; im Hauptamt Insterburg allein 66.000, im Amt Ragnit 28.000. Lucanus […]

Die Geschichte als Friedhof des Adels

In jeder großen historischen Bewegung hat der Adel eine wichtige Rolle gespielt; im allgemeinen war es diejenige eines hartnäckigen und zum Scheitern verurteilten Gegners aller progressiven Kräfte, auf die die Historiker ihre Aufmerksamkeit gerichtet haben – eines Gegners der Monarchien und ihrer Verwaltungsmechanismen, des Handels- und Wirtschaftsdenken, des aufsteigenden Bilderbürgertums, dessen Wertvorstellungen sich durchsetzten und […]

Familienforschung und Vererbungslehre

Die Anlage des einzelnen Menschen ist gewissermßen ein Ast am Stammbaum seiner Familie! Nur im Zusammenhang der Ahnenreihe und Blutsverwandtschaft ist ihre besondere Art genetisch verständlich. Der Begriff der Familie hat zwei Bedeutungen: entweder versteht man darunter die ehelich Zusammenlebenden mit ihren Nachkommen oder die blutsverwandten Träger des gleichen Namens. Die Begriffe Familie und Blutsverwandtschaft […]

Das Grundbuch der Stadt Dirschau

Dirschau wurde in pommerellischer Zeit gegründet, fiel 1308 an den Deutschen Ritterorden, wurde 1433 von den Hussiten zerstört und erwählte im Jahre 1454 zusammen mit den anderen preussischen Städten den König von Polen zu seinem Schutzherrn. Am 4. Oktober 1577 plünderten die Anhänger des polnischen Königs die Stadt und steckten sie in Brand, so dass […]

Fürst Bismarck – Sein Leben und Wirken

5 Bd. 1885-1890 bis zum Rücktritt des Fürsten: Vollständige, pragmatisch geordnete Sammlung der Reden, Depeschen, Staatsschriften und Politischen Briefe des Fürsten / urkundlich in Tatsachen und des Fürsten eigenen Kundgebungen dargestellt von Ludwig Hahn: Verlag von Wilhelm Hertz, 1891 Fürst Bismarck, Sein Leben und politisches Wirken: 3 Bd. bis 1879: Vollständige, pragmatisch geordnete Sammlung der […]

Zwischen Reichsstandschaft und Standesherrschaft: Die Grafen zu Stolberg und ihr Verhältnis zu den Landgrafen von Thüringen

Mit der Herausbildung des mittelalterlichen Lehnswesens war auch die Entstehung der Grundherrschaften als wirtschaftliche und rechtliche Organisationsform des Grundbesitzes verbunden. Von diesen, auf den klassischen Rittergütern basierenden Grundherrschaften unterschied sich qualitativ die Herrschaftsform der Grafen und der edlen Herren bzw. Dynasten, die eine Art Zwitterstellung zwischen diesen und der sich herausbildenden Landesherrschaft der Fürsten einnahm.Gefällt […]

Die Professoren an der Giessener Universität genealogisch betrachtet

Die Geschichte der Professorengalerie geht auf das Jahr 1629 zurück, die Zeit also in der die Giessener Universität nach Marburg verlegt wurde. (1624-1650) Vom 25. Mai 1625 bis zum 5. Mai 1650 zog die Universität wegen der Pest und des 30-jährigen Krieges nach Marburg, zwischendurch 1633 weilte sie für 12 Monate wieder in Giessen. Die […]

259 deutsche Haushaltsbücher geführt von Abbonnenten der Zeitschrift “Nach Feierabend” in den Jahren 1911-1913

Passend zu den aktuellen politischen Debatten wie Wirtschaftskrise und Hartz IV Pauschalen Der Wert privater Wirtschaftsrechnungen für die Erfassung der Lebensbedingungen der Bevölkerung und für die Erkenntnis des Umfangs und der Art des Verbrauchs wurde früher nicht verkannt!Gefällt mir:Gefällt mir Lade…

Das Geschlechterverhältnis der Geburten in Preussen

In Preussen wurden während der Jahre von 1875 bis 1887 durchschnittlich auf 100 Mädchen 106,305 Knaben geboren. Diese wissenschaftliche Studie beleuchtet den Einfluss der Jahreszeiten, die Religion der Eltern, Stand und Beruf der Eltern. Untersucht werden die Gründe für uneheliche Geburten und für Totgeburten, sowie das Verhältnis von Geborenen in der Stadt und auf dem […]

Chronik der Grafen von der Mark und der Erzbischöfe von Köln

Die Grafen von der Mark waren eine Seitenlinie der Grafen von Berg, bzw. den Grafen von Altena-Berg. Neben der Stammlinie den Grafen von der Mark und später den Herzogen von Jülich, Kleve und Berg, stellte das Geschlecht auch Linien des Hauses Arenberg, der Grafen von Schleiden, der Herzöge von Bouillon und der Fürsten von Sedan. […]

Böhmens landtäflicher Grundbesitz

Neben einer einleitenden Erklärung zum landtäflichen Grundbesitz, werden alle Besitzer mit ihren Besitzständen alphabetisch aufgeführt. Es folgt eine Beschreibung über die Grundsteuer-Regelung im Königreich Böhmen mit Schluss des Jahres 1885, gefolgt mit grafischen Darstellung des Großgrundbesitzes und einer Grundsteuer-Karte von Böhmen. Autor: Prochazka, Johann F. Prag 1886 im Selbstverlag (Download)Gefällt mir:Gefällt mir Lade…

Die deutschen Drucker des fünfzehnten Jahrhundert

Einer der in diesem Buch beschriebenen Drucker ist Moritz Brandis. Sein erster volldatierter Druck “Breviarium Brandenburgense” erschien am 15. Novewmber des Jahres 1488. Sein letzter Leipziger Druck war der Sachsenspiegel, den er am 10. Juli 1490 auf Kosten des Magdeburger Buchhändlers Hans Loer und des Professors Christoph Küppner vollendete. Von diesen und anderen Gläubigern bedrängt, […]

Ergebnis der Volkszählung vom 3. Dezember 1861 im Herzogtum Braunschweig

Mit den Tabellen über die Bewegung der Bevölkerung (Trauungen, Geburten und Sterbefälle) im Herzogthume Braunschweig Stand der Ablösungen, Separationen etc. am Ende des Jahres 1862 und Tabellen über die Bewegung der Bevölkerung während der Jahre 1859-1862Gefällt mir:Gefällt mir Lade…

Geschichtsquellen zur Geschichte von Livand, Estland und Kurland

Im Hochmittelalter begann die Unterwerfung der baltischen Lande durch die Ordensritter die seit Anfang des 13. Jahrhunderts zunächst von Riga aus (Schwertbrüderorden) ab 1226 auch von Kulm im heutigen Polen ins Baltikum vordrangen und bis um 1300 weite Gebiete unter ihre Herrschaft bringen konnten. Als „Deutsch-Balten“ wird die ehemalige deutschsprachige Führungsschicht der Provinzen Livland, Kurland […]

Verbotene Bücher, Schulbücher, Zeitschriften. Verbotene Literatur nach 1945

Dies ist eine Liste von Büchern, die nach 1945 verboten wurden. Die Pädagogische Hochschule in Braunschweig hat hierin in ihrem Bestand vorhandene Bücher gekennzeichnet. Das Erscheinungsjahr dieser Liste ist unbekannt, ca. 1945/46. Gefällt mir:Gefällt mir Lade…

Geschlechtsregister der Herren Holzschuher von Harrlach von 1748 biß 1786

Das Werk beginnt mit Carl Siegmund Elias Holzschuher von Harrlach, geboren am 2.2.1713, welcher 1743 Assessor am Land- und Bauerngericht wurde und am 21.10.1755 verstarb. Er war verheiratet mit Helena Catharina, der Tochter von Hans Friedrich Löffelholz von Colberg, Wag- und Zollamtmann und der Maria Catharina von im Hof, geboren am 14.6.1713. Berichtet wird über […]

Chronik der Gewerke

Als Gewerke werden handwerkliche oder bautechnische Berufe und Tätigkeiten bezeichnet. Innerhalb genealogischer Forschungen begegnen uns regelmäßig diese Bezeichnungen, so dass ich die passende Literatur vorstellen möchte. Und dazu bietet sich dieses mehrbändige Werk mit dem Titel Chronik der Gewerke an, welches akribisch nach Forschungen in den alten Quellensammlungen und Archiven vieler Städte Deutschlands und der […]

Genealogische Berufsbezeichnungen

Jeder Genealoge beschäftigt sich innerhalb seiner Forschungen auch mit den ausgeübten Berufen seiner Vorfahren. Schön, dass es auch Abbildungen dazu gibt: Zuerst ein altes Quartet-Kartenspiel. Es enthält 40 Berufe als Zeichnungen, die auch mit einem kleinen Spruch unterlegt sind. Um 1568 wurde die “Eigentliche Beschreibung aller Stände auf Erden” von einem Hans Sachs publiziert. Er hatte zu […]