Histoire sociale

Les sources historiques sur l'histoire de Livand, L'Estonie et la Courlande

Au Moyen Age, l'assujettissement de ce pays balte a commencé par les Chevaliers depuis le début de l' 13. Siècle, d'abord de Riga (Ordre de Livonie) à partir de 1226 auch von Kulm im heutigen Polen ins Baltikum vordrangen und bis um 1300 de vastes zones ont été placés sous leur autorité. Comme "Baltes allemands", l'ancien germanophone élite des provinces de Livonie, Kurland et l'Estonie désigné. Ci-dessous j'ai énuméré livres, portant exclusivement sur le cours de l'histoire de ce pays baltes.



Verbotene Bücher, Schulbücher, Journaux. Verbotene Literatur nach 1945

Dies ist eine Liste von Büchern, die nach 1945 ont été interdites. Die Pädagogische Hochschule in Braunschweig hat hierin in ihrem Bestand vorhandene Bücher gekennzeichnet. Das Erscheinungsjahr dieser Liste ist unbekannt, comme. 1945/46.



Généalogie des seigneurs de Holzschuher Harrlach de 1748 mordre 1786

Le travail commence par Carl Siegmund Holzschuher Elias de Harrlach, Né le 2.2.1713, qui 1743 Consultatif des terres am- et paysannes plat wurNé le / span> est mort . 21.10.1755 mort. Il était marié à Hélène Catharina, la fille de Hans Friedrich Colberg Löffelholz, Remuer- et le Bureau des douanes et de l'homme dans le jardin de Maria Catharina, Né le 14.6.1713. Il rend compte des ancêtres et des lignes de frères et sœurs et les lignes partiellement éteintes.



Chronique de métiers

Als Gewerke werden handwerkliche oder bautechnische Berufe und Tätigkeiten bezeichnet. Innerhalb genealogischer Forschungen begegnen uns regelmäßig diese Bezeichnungen, so dass ich die passende Literatur vorstellen möchte. Und dazu bietet sich dieses mehrbändige Werk mit dem Titel Chronik der Gewerke an, welches akribisch nach Forschungen in den alten Quellensammlungen und Archiven vieler Städte Deutschlands und der Schweiz erarbeitet wurde. H.A. Berlepsch, Verlag Scheitlin & Zollikofer, St. Gallen    



Titres d'emploi généalogiques

Jeder Genealoge beschäftigt sich innerhalb seiner Forschungen auch mit den ausgeübten Berufen seiner Vorfahren. Schön, dass es auch Abbildungen dazu gibt: Zuerst ein altes Quartet-Kartenspiel. Es enthält 40 Berufe als Zeichnungen, die auch mit einem kleinen Spruch unterlegt sind. À 1568 est l' “Eigentliche Beschreibung aller Stände auf Erdenvon einem Hans Sachs publiziert. Er hatte zu jedem Beruf einen Reim geschrieben und jeder Beruf war illustriert von einem Jost Amman. Aus dem Jahre 1690 etwa stammen die ca. 100 Radierungen von Berufen, ebenfalls mit Sprüchen versehen  [...]