Storia sociale

Il libro di base del Dirschau città

Dirschau è stata fondata nel tempo Pomerania, era 1308 i Cavalieri Teutonici, era 1433 distrutta dai Ussiti ed eletti nel corso dell'anno 1454 insieme alle altre città prussiane, il re di Polonia, al suo patrono. Alla 4. Ottobre 1577 saccheggiato i sostenitori del re polacco, la città e darle fuoco, in modo che entro tre o quattro ore, tutto è stato distrutto Dirschau. In svedese-polacco della guerra due era più importante luogo Dirschau sulla Vistola spesso al centro degli eventi militari, litt unter  [...]



Fürst BismarckSein Leben und Wirken

5 Bd. 1885-1890 bis zum Rücktritt des Fürsten: Vollständige, pragmatisch geordnete Sammlung der Reden, Depeschen, Staatsschriften und Politischen Briefe des Fürsten / urkundlich in Tatsachen und des Fürsten eigenen Kundgebungen dargestellt von Ludwig Hahn: Verlag von Wilhelm Hertz, 1891 Fürst Bismarck, Sein Leben und politisches Wirken: 3 Bd. a 1879: Vollständige, pragmatisch geordnete Sammlung der Reden, Depeschen, Staatsschriften und Briefe des politischen Fürstenberg, dargestellt von Ludwig Hahn, Verlag Wilhelm Hertz 1881 Fürst Bismarck, sein politisches Leben und Wirken : 5 Bd. 1885-1890 bis zum Rucktritt  [...]



Zwischen Reichsstandschaft und Standesherrschaft: Die Grafen zu Stolberg und ihr Verhältnis zu den Landgrafen von Thüringen

Mit der Herausbildung des mittelalterlichen Lehnswesens war auch die Entstehung der Grundherrschaften als wirtschaftliche und rechtliche Organisationsform des Grundbesitzes verbunden. Von diesen, auf den klassischen Rittergütern basierenden Grundherrschaften unterschied sich qualitativ die Herrschaftsform der Grafen und der edlen Herren bzw. Dynasten, die eine Art Zwitterstellung zwischen diesen und der sich herausbildenden Landesherrschaft der Fürsten einnahm.



Considerato i professori presso l'Università di Giessen genealogicamente

Die Geschichte der Professorengalerie geht auf das Jahr 1629 indietro, die Zeit also in der die Giessener Universität nach Marburg verlegt wurde. (1624-1650) Vom 25. Di più 1625 fino a quando 5. Di più 1650 zog die Universität wegen der Pest und des 30-jährigen Krieges nach Marburg, zwischendurch 1633 weilte sie für 12 Monate wieder in Giessen. Die existierende Galerie ist in diesem Beitrag nur schematisch aufgeführt. Viel interessanter sind die genealogischen Untersuchungen hierzu. Dabei wurden die Verwandtschaftsbeziehungen innerhalb der Giessener Dozentenschaft aufgedeckt. Sie bilden geradezu ein Musterbeispiel  [...]



259 Libri di bilancio tedesco fuori della rivista di accesso prepagata “Dopo il lavoro” Negli anni 1911-1913

Passend zu den aktuellen politischen Debatten wie Wirtschaftskrise und Hartz IV Pauschalen Der Wert privater Wirtschaftsrechnungen für die Erfassung der Lebensbedingungen der Bevölkerung und für die Erkenntnis des Umfangs und der Art des Verbrauchs wurde früher nicht verkannt!