Rechtsgeschichte

Wettiner und Wittelsbacher sowie die Niederlausitz im XIV. Jahrhundert

Der Verfasser dieses Buches hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen besonders wichtigen Zeitabschnitt aufgrund archivalischer Forschungen zu bearbeiten, für den sich eine Fülle wertvollsten Material beschaffen ließ. Er behandelt die Zeit vom Verlust der Lausitz seitens der Markgrafen von Meissen bis zur Einverleibung in Böhmen, einen die Herrschaften der Askanier und Wittelsbacher, die Pfandherrschaften der Wettiner und Bolkos von Schweidnitz umfassenden Zeitraum von fast 70 Jahren, mit Hauptgewicht der wettinischen Periode 1350-1364.



Fürst Bismarck – Sein Leben und Wirken

5 Bd. 1885-1890 bis zum Rücktritt des Fürsten: Vollständige, pragmatisch geordnete Sammlung der Reden, Depeschen, Staatsschriften und Politischen Briefe des Fürsten / urkundlich in Tatsachen und des Fürsten eigenen Kundgebungen dargestellt von Ludwig Hahn: Verlag von Wilhelm Hertz, 1891 Fürst Bismarck, Sein Leben und politisches Wirken: 3 Bd. bis 1879: Vollständige, pragmatisch geordnete Sammlung der Reden, Depeschen, Staatsschriften und Briefe des politischen Fürstenberg, dargestellt von Ludwig Hahn, Verlag Wilhelm Hertz 1881 Fürst Bismarck, sein politisches Leben und Wirken : 5 Bd. 1885-1890 bis zum Rucktritt  [...]



Geschichte des russischen hohen Adels

Mit dem Jahre 1015 beginnt die eigentliche russische Adelsgeschichte; der Großfürst Wladimir, der von allen als Heiliger verehrt wurde, teilte sein Reich unter 11 Söhnen und einem Neffen. Hierdurch kam es fortwährend zu Zwistigkeiten und Kriegen. Zur Orientierung unterteilt der Autor dieses Werk und beschreibt im Einzelnen die Geschlechter, deren Ursprung auf Rurik zurückgeht, Dem folgen die Bojarenfamilien, die Fürsten, Grafen und Barone von denen viele nichtrussischer Abstammung waren….



Bücher, Lichtbildstreifen und Zeitungen die 1925 verboten wurden

Liste der von der Interalliierten Rheinlandkommission in Koblenz für das besetzte Gebiet verbotenen Bücher, Lichtbildstreifen und Zeitungen, welche geeignet wären, die öffentliche Ordnung zu gefährden oder die Sicherheit oder das Ansehen der Rheinlandkommission oder der Besatzungstruppen zu beeinträchtigen. Der bloße Besitz einer verbotenen Veröffentlichung ist zwar nicht strafbar, aber deren Verkauf oder sonstige Verbreitung…



Zwischen Reichsstandschaft und Standesherrschaft: Die Grafen zu Stolberg und ihr Verhältnis zu den Landgrafen von Thüringen

Mit der Herausbildung des mittelalterlichen Lehnswesens war auch die Entstehung der Grundherrschaften als wirtschaftliche und rechtliche Organisationsform des Grundbesitzes verbunden. Von diesen, auf den klassischen Rittergütern basierenden Grundherrschaften unterschied sich qualitativ die Herrschaftsform der Grafen und der edlen Herren bzw. Dynasten, die eine Art Zwitterstellung zwischen diesen und der sich herausbildenden Landesherrschaft der Fürsten einnahm.