Lokalhistorisk

Office Chorin: Historie og ledelse

Kloster-Chorin

I 1250 mit Pommern geschlossenen Vertrag von Landin hatten die brandenburgischen Markgrafen Johann I. und Otto III. den Besitz desWelse-Finow-Landesbestätigt bekommen. Unter der Regierung dieser beider Markgrafen fällt auch die Gründung des Zisterzienser-Klosters Mariensee-Chorin vom Jahre 1258. Den Anlass zur Stiftung hat wohl die Teilung der Mark unter die Ottonische Linie und die Johannische gegeben. Der alte Begräbnisplatz der Askanier, das Kloster Lehnin, blieb bei der ottonischen Linie, während Markgraf Johann für sich und seine Nachkommen Mariensee-Chorin zum Begräbnisplatz bestimmte.



Joachim Lamprecht IV. Geistlicher Inspektor und Oberpfarrer zu Spandau

Joachim Lamprecht wurde am 28.1.1658 in Kyritz geboren. Da die Familie Lamprecht schon vor ihm drei Träger desselben Namens aufwies, wurde er Joachim IV. kalt. Die Lamprechts gehörten zu den ältesten nachweisbaren Ratsgeschlechtern der Stadt. Da die alten Akten des Kyritzer Magistrats durch größere Brände vernichtet wurden, war man bei der Erforschung der ältesten Geschichte der dortigen Familien fast ausschließlich auf die Kirchenbücher angewiesen. In der 2. Generation lassen sich ausser 3 Daughters (Anna, Barbara und Ilsa Lamprecht) noch zwei Söhne feststellen. Da aber im  [...]



Historische Hochzeitsfotos

Det “Thüringer Allgemeinepräsentiert in ihren Bildergalerien unter anderem auch eine Fotostrecke mit momentan 276 historischen Hochzeitsfotos, den “schönsten Tagdes Lebens aus längst vergangenen Zeiten. Darin wird so mancher Familienforscher vielleicht ja seine eigene Familiengeschichte wiederentdecken können.



Die Namen der Lehrer in Krimderode

Aus der Ortschronik des Dorfes Krimderode von W. Vahlbruch: 1574-1592 Kirker- und Schuldiener Johannes Blasii 1670-1675 Hans Lüdicke, Schuldiener aus Nordhausen 1675-1676 Martin Weige, Schuldiener, ist in Krimderode gestorben 1676-1700 Lorentz Meister, Schuldiener 1700-1705 Balthasar Hoffmann, Schuldiener 1705-1718 Anselm Günther Straubel, Schuldiener 1729-1735 Andreas Köller, Schuldiener, ist in Krimderode gestorben 1737-1752 Ludwig Brodtkorb, Kantor und Schuldiener, starb in Krimderode 1752-1795 Martin Brodtkorb, Kantor, ist in Krimderode gestorben 1795-1798 Christian Bock, Kantor, ging nach Buchholz 1799-1804 Christian Hof, Kantor, ging nach Appenrode 1804-1833 Andreas Schenkel, Kantor,  [...]



Beiträge zur Geschichte aus Stadt und Kreis Nordhausen

Interessant für den Heimatforscher und Genealogen im Harzgebiet ist der neu erschienene Band 34 des Geschichts- und Altertumsvereins, Stadtarchiv und Tabakspeicher Nordhausen. Das Buch kann bestellt werden beim Museum Tabakspeicher, Bäckerstraße 19 i 99734 Nordhausen. Es wurde herausgegeben vom Verlag Neukirchner (ISBN: 978-3-929767-74-0) mit nachfolgenden Beiträgen: