All posts filed under: Storia della Cultura

La storia culturale (o. Kulturhistorik) occupa l'esplorazione e la presentazione della vita intellettuale e culturale in periodi e paesaggi

Libri storici sulla storia della Bassa Sassonia

Unter dem NamenBrunsvigensien der Universitätsbibliothek Braunschweigbietet die Digitale Bibliothek Braunschweig eine umfangreiche Sammlung an, von denen ich die nachfolgenden Beispiele ausgewählt habe: Urkundenbuch Volume di Braunschweig 1, im Auftrage der Stadtbehörden hrsg. von Ludwig Hänselmann. Mit drei Tafeln Schriftproben und Siegel. Festchronik zur Erinnerung an die Tausendjährige Jubelfeier der Stadt Braunschweig von […]

Storie avventurose e crudeli circa baroni ladri assassini e streghe del passato

Historische Buchvorstellung über wundersame und seltsame Begebenheiten aus grauer Vorzeit: Ritter Hugo von Schreckenstein, der Frevelhafte genannt oder: “Lieber das Leben, als die Unschuld verloren”. Ein schauerliches Gemälde aus der Ritterzeit. Burghausen Lutzenberger, 1860 Kuno von Klauenfels genannt Ritter Blaubart, Sieger bei dem Prachtturniere in Worms, grausamer Mörder seiner sechs Weiber in der blutigen Weiberschlachtkammer zu […]

Annuario dell'Associazione per la storia della Neumark

Von den Jahresbüchern des Vereins für Geschichte der Neumark (Neue Folgen der Schriften) habe ich die drei nachfolgenden Ausgaben ausgewühlt. Es sind die Hefte 3 a 5 dagli anni 1926-1928. Sie handeln von den Hufenklassifikationen 1718 e 1719 aus den Beiträgen zur Familien- und Wirtschaftsgeschichte der neumärkischen Landgemeinden, herausgegeben mit Unterstützung der Historischen Kommission. Il […]

Cognomi francese nel Palatinato

Der Inhalt dieses ersten teils besteht im Wesentlichen aus einer mit Ergänzungen und Berichtigungen versehen Umarbeitung eines früher veröffentlichten Aufsatzes (Monatsschrift für heimatliche Literatur und Kunst, Geschichte und Volkskunde) Grundlage dieser Forschungen ist beispielsweise das Zunftbuch der Tuchweberinnung, alleine hier finden sich 160 Nome. Die Ankömmlinge brachten die Seidenweberei, Strumpfwirkerei und andere nützliche Gewerbszweige in […]

Titoli di lavoro genealogici

Jeder Genealoge beschäftigt sich innerhalb seiner Forschungen auch mit den ausgeübten Berufen seiner Vorfahren. Schön, dass es auch Abbildungen dazu gibt: Zuerst ein altes Quartet-Kartenspiel. Esso contiene 40 Berufe als Zeichnungen, die auch mit einem kleinen Spruch unterlegt sind. A 1568 wurde dieEigentliche Beschreibung aller Stände auf Erdenvon einem Hans Sachs publiziert. Er hatte zu […]

Il luogo di sepoltura dei membri del Duchi di Pomerania

Die hier gemachten Angaben sind zwar nicht vollständig, andererseits sind außer den im Titel genannten Fürsten von Rügen auch die pommerellischen Herzöge aufgeführt. Diese Arbeit bietet somit eine unvergleichliche geschichtliche Übersicht. Hier wurde der Versuch gemacht, für möglichst alle durch Geburt oder durch Heirat dem Greifengeschlecht angehörigen Männer und Frauen festzustellen, wo sie beigesetzt wurden.Mi […]

Mittelalterliche Siegel aus dem Erzstift Magdeburg

Dieses Buch in drei Teilen beschäftigt sich ausführlich mit der Erforschung gleicher Wappenfiguren und Formationen und die damit verknüpfte Frage über Ursprung und Verbreitung des betreffenden Geschlechts, mit Abstechern in die Genealogien. Ihre etwaige Stammesgemeinschaft mit anderen, oder bei Städte- und Geistlichkeits-Siegeln auch Hinweise auf verwandte Darstellungen, die Bedeutung der Embleme, sowie eine genaue heraldische […]

Materialien zur Gütergeschichte Livlands

Die Dänischen Statthalter über Oesel waren: Claus von Ungern 1574-1576 Johann Uexküll von Menz 1576 Georg Fahrensbach von Nelvi bis 1584 Mathias Budde 1584 Johann Swabe bis 1593 Claus Sehestädt bis 1610 Friedrich Schenk von Werden Nils Kragge bis 1613 Jacob Becke 1617 Friedrich Rantzow 1626 Andreas Bille 1639 bis 1641 Woldemar Christian, Graf zu […]

Das poetische Reich der Toten

Sammlung Lustiger und Sinnereicher Grab-und Überschrifften: Zu erlaubter Gemüths-Ergötzung und erfreulichen Zeitvertreib ans Lecht gegeben. Erstes Stück. Herausgegeben vom Rembold, Berlin und Leipzig ca. 1720 und Online zu lesen. Das Poetische Reich der Todten, oder Sammlung sinnreicher Grab- und Uberschrifften Gekrönter Häupter, Durchlauchtiger und Hoher Standes-Personen, Auch anderer durch ihr Leben und Thaten berühmter Leute in kurtzen […]

Die Bau- und Kunstdenkmäler der Provinz Pommern

Die nachfolgende Edition präsentiert eine umfassende Beschreibung an Alterthümern, Schätzen aus längst vergangenen Tagen und den Menschen die in jener Zeit lebten. Ein Querschnitt für die Spurensuche unserer Vorfahren aus dem Regierungsbezirk Stettin. (Beispiel Rambow in Muscherin Bild 1) Diese Buchreihe erschien im Auftrag der Gesellschaft für Pommersche Geschichte und Altertumskunde, Hugo Lemcke, Provinzialkonservator von […]

Die Ländlichen Wohnsitze, Schlösser und Residenzen der Ritterschaftlichen Grundbesitzer in der Preussischen Monarchie

In den Jahren 1857-1884 hat der Verleger Alexander Duncker ein 16-bändiges Werk über untengenannte Wohnsitze, Schlösser und Residenzen herausgegeben. Von den insgesamt 959 Einzelblättern betreffen 92 die preußische Provinz Pommern nach 1857. Von den anderen Provinzen ist Schlesien mit 227 Ansichten am häufigsten vertreten, während zur Provinz Preußen nur 72 Bildbeispiele geboten werden. Schleswig-Holstein ist […]

Der Adel während der Besiedlung Ostpommerns

Mit den Regeln der Familienforschung werden hier die Ansichten über Herkunft und Verhältnisse des pommerschen Adels überprüft. Die rechtliche und wirtschaftliche Stellung des Adels zur Zeit der Besiedlung Ostpommerns, insbesondere in Kolberg, Belgard, Schlawe und Stolp von 1250-1350.

Beschrieben wird in dem hier vorgestellten Buch die Herkunft der Familien von Borcke, Vidante, Bogislaw von Schlawe, von Kameke, von Bonin, von Oldenburg, von Natzmer, Kummerow, Puttkamer und die Familie von Kleist.