Kulturgeschichte

Genfer Buchdrucker und Verlegerzeichen im 15. bis 17. Jahrhundert

Mit Büchermarken, Buchdrucker- und Verlegerzeichen oder Signeten kennzeichneten in früheren Zeiten Drucker oder Verleger ihre Werke. Die Blüte des Genfer Buchdrucks steht in engem Zusammenhang mit der Genfer Reformationsbewegung und deren literarischen Leben. Wygang Koeln war der einzige Buchdrucker der Genfer Reformation, der schon im ersten Viertel des Jahrhunderts (1521) dort arbeitete. Er war, wie die beiden ersten Genfer Drucker, Adam Steynschaber und Henri Wirczburg, gebürtig “ex Francia orientali” und bezeichnete sich in seinen ersten Arbeiten als Teutonicus. Paul Heitz hat mit dieser 1908 erschienenen  [...]



Geschichtsquellen zur Geschichte von Livand, Estland und Kurland

Im Hochmittelalter begann die Unterwerfung der baltischen Lande durch die Ordensritter die seit Anfang des 13. Jahrhunderts zunächst von Riga aus (Schwertbrüderorden) ab 1226 auch von Kulm im heutigen Polen ins Baltikum vordrangen und bis um 1300 weite Gebiete unter ihre Herrschaft bringen konnten. Als „Deutsch-Balten“ wird die ehemalige deutschsprachige Führungsschicht der Provinzen Livland, Kurland und Estland bezeichnet. Nachfolgend habe ich Bücher aufgeführt, die sich ausschließlich mit dem Geschichtsverlauf dieser Baltischen Länder beschäftigen.



Die Baukunst des Deutschen Ritterordens in Preussen

Die Baukunst des Deutschen Ritterordens in Preussen. 1. Thorn im Mittelalter, ein Beitrag zur Baukunst des Deutschen Ritterordens, Verfasser: Steinbrecht, Konrad (1849-1923) Herausgeber: Verlag von Julius Springer, Berlin 1885 Die Baukunst des Deutschen Ritterordens in Preussen. 3, Schloss Lochstedt und seine Malereien: ein Denkmal aus des Deutschen Ritterordens Blütezeit, Verfasser: Steinbrecht, Konrad (1849-1923) Herausgeber: Verlag von Julius Springer, Berlin 1910 Die Baukunst des Deutschen Ritterordens in Preussen: ein Heimat-Ausweis der Deutschen im Osten, Verfasser: Steinbrecht, Konrad (1849-1923) Herausgeber: A. W. Kafemann, Danzig 1919



Geschichte und Beschreibung der ehemaligen Burgvesten und Ritterschlösser der preussischen Monarchie

Von diesem mehrbändigen Werk liegt nun der 1. Band vor, bereitgestellt durch die Sächsische Landesbibliothek Dresden. Die alten Burgvesten in den Provinzen des Königreichs Preusse, insbesondere in Schlesien, Thüringen, dem Herzogthum Sachsen und Westfalen usw. haben alle das gleiche Schicksal, sie liegen in Ruinen. Krieg, Feuer oder neuere Besitzer, welche die Gemäuer wieder verließen und die Zeit der Verwitterung sind dafür verantwortlich.



Das Archiv von Schlüsselberg

Das oberösterreichische Landesarchiv, durch die Hochherzigkeit der Landesvertretung seit 1. September 1896 neu organisiert und in dementsprechenden Räumen untergebracht, besitzt als seinen wertvollsten Bestandteil das “Schlüsselberger Archiv”… welches von dem vaterländischen Geschichtsschreiber Johann Georg Adam Freiherrn von Hoheneck (auch seine eigene Lebensgeschichte enthaltend) auf dessen Stammschloss Schlüsselberg bei Grieskrichen begründet und im Jahre 1834 von den Ständen des Landes für ihr Archiv erworben wurde.