Kirchengeschichte

Das Bayreuther Ordinationsbuch von 1612-1821

Das-Bayreuther-Ordinationsbuch

Das Bayreuther Ordinationsbuch ist eine wertvolle Quelle für die Kirchengeschichte. Die Einträge beziehen sich überwiegend auf Pfarreien der Markgrafschaft Brandenburg, einschließlich der vor 1610 zu Brandenburg-Ansbach gehörigen Dekanate Neustadt und Baiersdorf.



Die Mecklenburg-Schwerinschen Pfarren seit dem 30-jährigen Krieg

Mecklenburg-Schwerinsche-Pfarren

Gustav Willgeroth geboren am 11.11.1865 in Wismar war ein zuverlässiger Garant für Veröffentlichungen zur mecklenburgischen Landeskunde.



Ein Vorfahre druckte 1548 die Lutherbibel

Lutherbibel

Es ist schon ein außergewöhnliches Buch, das Hannelore Lufft ihr Eigen nennt: Gut 15 Zentimeter dürfte es wohl dick sein, die Seiten stark vergilbt, viele davon eingerissen. Der reliefartig verzierte und mit Metallbeschlägen verstärkte Ledereinband ist nicht weniger abgenutzt.



Pfalzgraf Philipp Ludwig von Neuburg, sein Sohn und die Jesuiten

Wolfgang-von-Neuburg

Ein Bild aus dem Zeitalter der Gegenreformation…



Presbyterologie des Evangelischen Schlesiens

ink and feather pen

Kirchen- und Predigergeschichte der Städte und Fürstentümer Brieg, Breslau, Groß Glogau und die Fürstentümer Crossen und Carolat-Beuthen umfassend.