Alle Artikel in: Digitale Bibliothek

Schwerpunkt dieser Digitalen Bibliothek sind elektronische Ressourcen (eBooks, Digitale Dokumente als PDF und DjVu) zum Thema Genealogie, also alles rund um Ahnenforschung, Familienforschung, Familiengeschichte, Heraldik, Sphragistik, Namensforschung, Namensbedeutung und Familienstammbäume usw.

Byzantinische-Initialen-1

Schriftenatlas: eine Sammlung der wichtigsten Schreib- und Druckschriften aus alter und neuer Zeit

Die Schrift – die Vermittlerin des Gedankens und des Wortes – ist zugleich die wichtigste Trägerin aller Kultur und Wissenschaft. Sie ist das geistige Band, welches schon in den ältesten Zeiten die großen Geister mit ihren Völkern in Beziehung brachte, bis Johann Gutenberg durch die Erfindung der Druckschrift das geristige Leben des Mittelalters zu ungeahnten […]

Herrengrebin

Die Geschichte des Rittergutes Herrengrebin

Herrengrebin ist das einzige Rittergut des Kreises Danziger Niederung im Gebiet der freien Stadt. In der am 31.12.1834 vollzogenen Matrikel der zum Erscheinen im Stande der Ritterschaft befähigenden Güter wurde auch Herrengrebin aufgeführt. Das Gut (früher stets Grebin) wurde zuerst 1273 als “Grabino” erwähnt, als Herzog Mestwin von Pommern das Dorf an Christian, den Schwiegervater […]

Woiwodschaft

Verzeichnis der Ortschaften mit deutscher Bevölkerung auf dem Gebiet des polnischen Staates

Aufgenommen sind in diesem Verzeichnis grundsätzlich alle Ortschaften Polens, die einen deutschen Bevölkerungsanteil von mindestens 10 v.H. aufweisen. Das angewandte Ordnungsprinzip geht erst von den vier Wojewodschaftsgruppen und dann über die Wojewodschaften und Kreise zu den einzelnen Ortschaften in alphabetischer Abfolge aus.

Monogramm-Otto-II-anno-978

Urkundenlehre : Katechismus der Diplomatik, Paläografie, Chronologie und Sphragistik

Jede Überlieferung geschehener Tatsachen wurde entweder durch mündlich Erzählung oder durch schriftliche Aufzeichnung vermittelt. Die mündliche Überlieferung hat mit dem Wesen der Urkunde nichts gemein; die schriftliche Aufzeichnung dagegen kann entweder den Charakter einer einfachen Erzählung einer Tatsache haben und ist in diesem Fall Geschichtserzählung, Chronik. Auch dieses schriftliche Zeugnis deckt sich nicht mit dem […]

Johannes-Mathesius

Das berühmte Geschlecht der Herren Mathesien (Mathesius)

Wolfgang Mathesius, als der Stammvater des Geschlechtes und Ratsherr in Rochlitz starb 1521. Mit seinem Weib Christina Scheuerfuß zeugte er vier Söhne: Lucas studierte anno 1500 in Bologna und promovierte zum Magister. Er war aber bereits 1556 tot. Burckhard war Zeit Rektor der Seebalder Schule in Nürnberg. Johannes, geboren 1504 in Rochlitz, wurde bekannt als […]

Wangenheim-Wappen

Genealogische und biographische Nachrichten über beide Stämme des Geschlechts Wangenheim und Winterstein

Wangenheim als Namen des Ortes und des Geschlechts begegnet uns zuerst in dem vom Fuldaschen Mönch Eberhard um die Mitte des 12. Jahrhunderts zusammengestellten Verzeichnis der Güter des Stifts Fulda. Wenn die Chronisten das Wangenheimsche Geschlecht ebenso wie das Geschlecht Erffa mit den Hunnen in Verbindung bringen, oder wieder andere schreiben, dass sie von Ungarn […]

Nuescke-Stettin

Geschichte der Firma Nüscke & Co. Schiffswerft, Kesselschmiede und Maschinenbauanstalt

Stettins außerordentlich günstige Lage am Wasser veranlasste seine Bewohner schon in ältesten Zeiten Schiffe zu bauen, mit denen sie die zahlreichen Binnengewässer, aber auch die See befahren konnten. Dass hier die älteste Stätte des Stettiner Schiffsbaues war, stand noch im Bewußtsein am Ende des 18. Jahrhunderts fest.

Osten-Kreis

Herkunft und vollständige Geschichte des pommerschen Geschlechts von der Osten

Der Bibliothekar des Herold, Professor M. Hildebrandt machte seinerzeit folgende Aussage: ” Mit dem Geschlecht von der Osten muss es eine ganz besondere Bewandtnis haben, schon viele bedeutende Genealogen und Heraldiker haben sich über die geschichtliche Vergangenheit und das Wappen derer von der Osten den Kopf zerbrochen, ohne auch nur annähernd der Sache auf den […]

old book2

Geschichte des Adelshauses von Campe auf Isenbüttel und Wettmarshagen

Aus dem Inhalt: 1163-1230 unter dem Namen der von Blankenburg 1230-1367 unter dem Namen von Campe Die von Campe auf Isenbüttel und Wettmarshagen von 1367-1782 Die von Campe zu Neindorff, Herlingsberg, Gersdorf, Elbingerode Ahnentafeln der von Campe, von Bodendieck, von Krosigk, usw.   Quelle: Steffens, Johann Heinrich: Geschlechts-Geschichte des Hochadelichen Hauses von Campe auf Isenbüttel […]

Colonna-Wappen

Die Reichsgrafen Colonna-Fels auf Gross-Strehlitz, Tost, Tworog

Ganz in der Nähe von Bozen liegt der Pfarrort Vols. Schon 888 schenkte König Arnulf dem Engilger zur Belohnung die Besitzungen in “Fellis inter montana Alpesque Italiae”. Engilger war ein treuer Dienstmann von Jezo. Am Berg gelegen erhob sich die turmgeschmückte Burg auf der jahrhundertelang die “Edlen von Völs” (die Ahnen der oberschlesischen Colonnas) saßen.