Digitale Bibliothek

Die Graupenstrasse – Erlebtes und Erlittenes in Nordhausen, Buchenwald und Waldheim

Graupenstrasse

Dieses Zeugnis der Zeitgeschichte wurde vor Kurzem “neu aufgelegt” In dem Buch “Die Graupenstraße” schildert der Nordhäuser Werner Rathsfeld seine Verhöre im NKWD-Keller und seine siebenjährige Leidenszeit im Internierungslager Buchenwald und im Zuchthaus Waldheim. Er beschreibt anschaulich die unmenschlichen Praktiken der sowjetischen Besatzer und ihrer deutschen Helfer, aber auch die alles überwindende Kraft von Mesnchlichkeit und Liebe. Bewegend ist der Bericht seiner Frau Ursula Rathsfeld, die in dieser schweren Zeit das Überleben der Familie in Nordhausen sichern musste. Ohne die Unterstützung von Verwandten und Freunden  [...]



August Wilhelm Bernhardt von Uechtritz: Diplomatische Nachrichten adeliche Familien betreffend

0016

Diplomatische Nachrichten adeliger Familien, Inhaltsverzeichnis: Bd. 1 : v. Amelunxen, v. Anckelmann, v. Beulwitz, v. Gersdorff, v. Krohne, v. Uechtritz, v. Zezschwitz, v. Vittinghoff Bd. 2 : v. Berlepsch, v. Breitenbauch, v. Bünau, v. Dürfeld, v. Geusau, v. Loeben, v. Poellnitz, v. Rothe, v. Wilcke, v. Pfuhl Bd. 3 : v. Brandenstein, v. Braxein, v. Burgsdorff, v. Derschau, v. Einsiedel, v. Hohenthal, v. Kiesewetter, v. Salza u. Lichtenau, v. Schönberg, v. Zanthier, v. Ziegler u. Klipphausen Bd. 4 : v. Brandenstein, v. Carlowitz, v. Dallwitz,  [...]



Die Livländer auf auswärtigen Universitäten in vergangenen Jahrhunderten

Universitaetsmatrikel

Die Livländer auf auswärtigen Universitäten Die vorliegenden Matrikelauszüge sind nur ein Bruchstück, da sie lediglich 9 Universitäten und nicht alle umfassen, an denen Livländer in vergangenen Jahrhunderten studiert haben. Aber es lassen sich doch immerhin auszugsweise viele wichtige Schlüsse ziehen.



Historisch-Biographisches Lexikons der Schweiz

HBLS

Historisch-Biographisches Lexikon der Schweiz Über viele Jahre hinweg war das Historisch-Biographische Lexikon der Schweiz (HBLS) das wichtigste Nachschlagewerk zur Geschichte der Schweiz, mit vielen biographischen Artikeln.



Viljandi in Estland: Das Felliner Bürgerbuch von 1728 bis 1889

Buergerbuch-Fellin

Fellin wurden vom Ordensmeister Wilhelm von Endorpe die Stadtrechte im Jahre 1283 verliehen. Anfang des 14. Jahrhunderts gehörte Felin zur Hanse und galt als wichtiger Knotenpunkt auf der Handelsroute von und nach Russland. Im Jahre 1558 fiel die Stadt an den Zaren, 1582 geriet sie unter polnische Herrschaft und im 17. Jahrhundert hatten die Schweden das Sagen. Viljandi ist bis heute ein bedeutendes Zentrum im Süden Estlands und Hauptstadt des Landkreises Viljandimaa. Georg von Freymann: Das Felliner Bürgerbuch von 1728-1889, nach dem Original des Felliner  [...]