Heimatliteratur

L'Ufficio Chorin: Storia e gestione

Kloster-Chorin

Nel 1250 mit Pommern geschlossenen Vertrag von Landin hatten die brandenburgischen Markgrafen Johann I. und Otto III. den Besitz desWelse-Finow-Landesbestätigt bekommen. Unter der Regierung dieser beider Markgrafen fällt auch die Gründung des Zisterzienser-Klosters Mariensee-Chorin vom Jahre 1258. Den Anlass zur Stiftung hat wohl die Teilung der Mark unter die Ottonische Linie und die Johannische gegeben. Der alte Begräbnisplatz der Askanier, das Kloster Lehnin, blieb bei der ottonischen Linie, während Markgraf Johann für sich und seine Nachkommen Mariensee-Chorin zum Begräbnisplatz bestimmte.



Home Prenota il cerchio Ueckermünde

Garde

Il Ueckermünde è il primo in un atto di 1223 detto. Il nome tedesco dimostra, che i tedeschi erano qui a quel tempo gli uomini. La fondazione della città risale nel tempo Wendish. Già nel 1178 una dieta si è tenuto. E 'stato qui, vale a dire il reparto esterno del distretto Rochow, a sua volta risolte con protezione. Quando, nella seconda metà del 12. Secolo, la Pomerania Duchi tedesca nel paese chiamato, wählten diese auch hier ihren Wohnsitz und es wurde aus  [...]



Cronaca della città e del principato di Blankenburg, der Grafschaft Regenstein und der Klöster Michaelstein und Walkenried

Dalle contenuti: Die Urbewohner dieser Region, die Hermannschlacht, Spuren der Doringer, die Grafen von Regenstein, Beschreibung Harzgau, Herzog Heinrich von Sachsen, Graf Hans von Blankenburg, Tod des Kaisers Heinrich III., der Hütten- und Bergbau im Harzgau, genealogische Tabelle der Grafen von Blankenburg. Geschichte des Graf Albert von Regenstein und Dietrich von Wernigerode, das Jahrhundert der Raubzüge, Genealogie der Grafen von Reinstein, sowie die Bauernkriege im Harz.



Il nostro Pommerland: Rivista mensile per la vita culturale della casa

Con saggi sulla storia e preistoria della Pomerania, Biografico, Cultura- e Storia dell'Arte, Storia familiare, Paesaggi, Folclore…



Contributi alla storia della città e del distretto di Nordhausen

Interessant für den Heimatforscher und Genealogen im Harzgebiet ist der neu erschienene Band 34 des Geschichts- und Altertumsvereins, Stadtarchiv und Tabakspeicher Nordhausen. Das Buch kann bestellt werden beim Museum Tabakspeicher, Bäckerstraße 19 in 99734 Nordhausen. Es wurde herausgegeben vom Verlag Neukirchner (ISBN: 978-3-929767-74-0) mit nachfolgenden Beiträgen: