Einwohnerbuch

Das älteste Stralsunder Bürgerbuch aus dem Zeitraum 1319 bis 1348

Buergerbuch-Stralsund

Stralsund erhielt nach der Besiedlung im Zuge der deutschen Ostkolonisation im Jahre 1234 vom rügenschen Fürsten Wizlaw I. das Stadtrecht nach Rostocker bzw. Lübecker Vorbild. Die Gegend war zu jener Zeit überwiegend von Slawen besiedelt.Im 14. Jahrhundert galt Stralsund bereits als bedeutende Hansestadt, gleich nach Lübeck.



Das Stadtbuch Pasewalk bearbeitet nach amtlichen Unterlagen

Pasewalk-Wappen

Pasewalk ist ein bedeutender Eisenbahnknotenpunkt der Strecken Stettin-Lübeck-Hamburg und Berlin. Bei der Zählung im Jahre 1925 wurden hier 11768 Einwohner ermittelt. An Sehenswürdigkeiten der Stadt sind besonders ihre Altertümer zu nennen, wie das Prenzlauer Tor, der Pulverturm und das Mühlentor.



Verzeichnis der Hauseigentümer der Stadt Worms

Hauseigentum-Worms

Quelle: Verzeichnis der Hauseigenthümer der Stadt Worms : nebst Angaben der alten und neuen Sektionen und Nummern von A bis F, Worms: Kranzbühler 1818-1824 Verzeichnis der Gebäude-Eigenthümer von Worms : nach der Abtheilung der Stadt und der alphabetischen Ordung der Eigenthümer, Worms: Kranzbühler 1833-1852



Datenbankprojekt: Das Naumburger Bürgerbuch (1342 – 1853)

Naumburger Bürgerbuch Register A

Neben den Kirchenbüchern sind Bürgerbücher eine wichtige Quelle für die genealogische Forschung. Die Bürgerbücher wurden meistens vor dem Beginn der Kirchenbücher angelegt und verzeichnen die Bürgeraufnahmen einer Stadt. Es wurden Personen in diesem Buch aufgenommen, welche das Bürgerrecht erworben hatten.



Die Bauernschaft im Fürstenthum Ratzeburg

Hausmarken

Dieses Buch ist der Bauernschaft des Fürstenthums Ratzeburg, insbesondere der Schönberger Gemeinde gewidmet. Es gibt eine Übersicht über die Geschichte der einzelnen Bauernhöfe und ihrer Bewohner. Alle Büdnereien wurden erarbeitet weil es so war, dass Kleinbesitz öfter als der größere wechselte, auch kamen Leute aus der Stadt zurück aufs Land und größerer Besitz ging nicht nur durch das Aussterben der Familien sondern auch durch die Landflucht in fremde Hände über.