Datenbanken

Genealogische Forschungen leicht gemacht: Was Dänemark und Norwegen in ihren Archiven anbieten

Daenemark-Norwegen

Die wichtigste Aufgabe der Staatlichen Archive ist, historische Quellen zu sammeln, aufzubewahren und sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Einige Archive ermöglichen bereits in vorbildlicher Weise eine Online-Ahnenforschung.



Free eBook sources

ebook_cover_

http://www.manybooks.net/ http://www.gutenberg.org/ http://www.globusz.com/ http://knowfree.net/ http://www.freebookspot.es/ http://www.getfreeebooks.com/ http://www.free-ebooks.net/ http://www.ebooksread.com/ http://www.downloadfreepdf.com/ http://www.acrobatplanet.com/ http://www.ebookfree24.info/ http://www.digilibraries.com/ http://www.get-magazine.com/ PaperC (Lesen kostenlos – Ausdrucken kostenpflichtig)



Adelswappen im Estnischen Historischen Archiv

Wappen-Maydell

Einfach hervorragend! Die Datenbank “Adelswappen im Estnischen Historischen Archiv” gibt eine Übersicht über die Abbildungen von Adelswappen, die in den Beständen des Estnischen Historischen Archivs aufbewahrt werden.



Neues auf www.GenTeam.at: mehr als 240.000 neue Einträge

1 20.742 neue Sterbeanzeigen aus der NFP 1901-1918: Alle Sterbeanzeigen (Parten), die in der Neuen Freien Presse, Wien, zwischen 1864 und 1918 erschienen sind, sind als eigene Datenbank auf www.GenTeam.at zu finden. Abrufbar sind der Familienname, der Vorname, der Geburtsname und das Jahr. Durch den angegebenen link bei jedem Eintrag kommen Sie direkt zur Parte. Die links führen zu den von der ÖNB digitalisierten Tageszeitungen, die im Projekt anno im Internet frei zugänglich sind. Sie finden hier natürlich nicht nur Sterbeanzeigen, die Verstorbene in Wien  [...]



Datenbankprojekt: Das Naumburger Bürgerbuch (1342 – 1853)

Naumburger Bürgerbuch Register A

Neben den Kirchenbüchern sind Bürgerbücher eine wichtige Quelle für die genealogische Forschung. Die Bürgerbücher wurden meistens vor dem Beginn der Kirchenbücher angelegt und verzeichnen die Bürgeraufnahmen einer Stadt. Es wurden Personen in diesem Buch aufgenommen, welche das Bürgerrecht erworben hatten.