Biografie

La storia della vita del dottor. Martin Kemnitz (1522-1586)

Martin-Kemnitz

Die Familie aus der Martin Kemnitz stammte, apparteneva alla nobile famiglia dei von Kemnitz, Derivato da antica nobiltà Wendish in Pomerania. Il nome deriva dalla parola polacca “Kamien” e significa pietra. Il nome è stato sempre scritto Kemnitz, a Martin, come la forma lateinisierte Chemnitius è entrato in uso. Lo stemma, che si può ancora vedere nella Chiesa Martini a Brunswick, ha oltre il semi-chiuso casco due giglio piccolo, tessuta in sui rispettivi steli, la testa rivolta verso il basso. In dem  [...]



Mätresse, Juwelen und der Graf von Löwenstein-Wertheim

Juwelen

Dichtung und Wahrheit sind zwei Bereiche die manchmal gar nicht so einfach auseinanderzuhalten sind weil sie fast unauflöslich miteinander verwoben sein können. Dies trifft vor allem bei Prozessakten zu, die sich mit Unterhaltszahlungen beschäftigen. Das ist heute so und war auch vor dreihundert Jahren nicht anders, als von 1737-1763 vor dem Reichshofrat in Wien ein Prozess abgehandelt wurde, in dem eine verstoßene Mätresse von ihrem ehemaligen Geliebten, einem Grafen, mehr Unterhalt forderte



Padrona Marie Sophie contessa di Voss

Sophie-von-Pannewitz

Marie Sophie contessa di Voss, nato Pannewitz e Maestra di Sua Maestà la Regina Luisa di Prussia, dopo la loro morte e Oberaufseherin Grande governante dei principi reali e principesse, insignito dell'Ordine di Black Eagle, Louise e l'Ordine della Santa Russia. Catherine Medaglia. E 'nata 11. Marzo 1729 in Schönfließ.



L'Abate Gottfried Bessel (1672-1749)

Family Road Sign

Il membro più anziano della famiglia era il nonno di Abate, Peter Bessel. Il padre, Johann Georg Bessel, soll entweder zu Droell in Schlesien oder zu Erfurt ca. 1628 geboren sein. Die erste Version findet sich 1656 in den Taufmatrikeln Buchens, wo Johann Georg Bessel am 27. VII. als Taufpate eines ebenfalls auf den Namen Johann Georg getaufen Sohnes verzeichnet ist. (Eine ausführliche Beschreibung der Familiengeschichte mit ausführlicher Stammtafel sind in diesem Werk enthalten) Johann Georg geboren am 5. 9.1672, später als Abt Gottffried bezeichnet, erhielt seinen Vornamen  [...]



Georg Friedrich Greifenklau von Vollrads ein Prälat aus der mittelrheinischen Reichsritterschaft

Die familiengeschichtliche Zuordnung siedelt die Familie von Greifenklau im Rheingau als Ursprungsland an und als Heimatgebiet der adligen Familien von Winkel genannt Greiffenklau, von Vollrads, Greifenklau von Vollrads, Matuschka-Greiffenklau von Vollrads. Clara Gräfin Matuschka-Greiffenklau (1870-1959) hat in langen Jahren das Hausarchiv von Schloss Vollrads gesichtet, geordnet und für die wissenschaftliche Forschung bereitgestellt. Die Keimzelle ihrer adligen Grundherrschaft ist in dem Ort Winkel und in der Gemarkung von Winkel, dem Bestandteil der rheingauischen Urmark zu suchen.