Adels-Historie

Genealogische und biographische Nachrichten über beide Stämme des Geschlechts Wangenheim und Winterstein

Wangenheim-Wappen

Wangenheim als Namen des Ortes und des Geschlechts begegnet uns zuerst in dem vom Fuldaschen Mönch Eberhard um die Mitte des 12. Jahrhunderts zusammengestellten Verzeichnis der Güter des Stifts Fulda.



Herkunft und vollständige Geschichte des pommerschen Geschlechts von der Osten

Osten-Kreis

Der Bibliothekar des Herold, Professor M. Hildebrandt machte seinerzeit folgende Aussage: ” Mit dem Geschlecht von der Osten muss es eine ganz besondere Bewandtnis haben, schon viele bedeutende Genealogen und Heraldiker haben sich über die geschichtliche Vergangenheit und das Wappen derer von der Osten den Kopf zerbrochen, ohne auch nur annähernd der Sache auf den Grund gekommen zu sein. Nur ein Osten kann hier Klarheit schaffen”



Geschichte des Adelshauses von Campe auf Isenbüttel und Wettmarshagen

old book2

Aus dem Inhalt: 1163-1230 unter dem Namen der von Blankenburg 1230-1367 unter dem Namen von Campe Die von Campe auf Isenbüttel und Wettmarshagen von 1367-1782 Die von Campe zu Neindorff, Herlingsberg, Gersdorf, Elbingerode Ahnentafeln der von Campe, von Bodendieck, von Krosigk, usw.   Quelle: Steffens, Johann Heinrich: Geschlechts-Geschichte des Hochadelichen Hauses von Campe auf Isenbüttel und Wettmarshagen etc. : nebst dazu gehörigen Stammtafeln, Wappen, Siegeln und andern grösten Theils noch ungedruckten Urkunden und Nachrichten, 1783



Est- und livländische Brieflade: eine Sammlung von Urkunden zur Adels- und Gütergeschichte

Siegel-Livland-1

Est-und livländische Brieflade : eine Sammlung von Urkunden zur Adels-und Gütergeschichte Est-und Livlands, in Übersetzungen und Auszügen, Dänische und Ordenszeit. Bd. 1 und Bd. 2



Güter-Verzeichnisse und Weistümer der Wild- und Rheingrafen

Rheingrafschaft

Aus dem Inhalt: Lehensverzeichnis des Rheingrafen Wolfram, Verfügung des Rheingrafen Embrico über seine Erbschaft,