Adels-Historie

Die Ahnen Augusts des Starken mit den Generationen I. bis XIII.

August_der_Starke

Friedrich August I. von Sachsen, häufig genannt August der Starke (* 12. Mai 1670 in Dresden; † 1. Februar 1733 in Warschau) war ein aus der albertinischen Linie des Fürstengeschlechts der Wettiner stammender Kurfürst von Sachsen (als Friedrich August I.) sowie ab 1697 König von Polen und Großfürst von Litauen (als August II.) in Personalunion. (Siehe Wikipedia)



Urkunden und Regesten der aus Schlesien stammenden Familie von Meck in Livland

Wappen-Meck-in-livland

Die vorliegende Arbeit wurde auf Anregung und im Auftrag des Alexander von Meck (+1911) begonnen. Den Grundstock bildete die Gutsbrieflade in Sunzel, dem alten Stammsitz der Familie von Meck. Die wichtigeren Schriftstücke sind vollständig und wortgetreu wiedergegeben worden.



Die ausführliche Geschichte der Herren Stael von Holstein und Flecke

Stael-von-Holstein-2

Das Geschlecht nannte sich anfänglich “Flecke” und zerfiel in zwei Hauptlinien, von denen die eine den Namen Flecke beibehielt und die andere sich Stael nannte. Der Stammsitz war das Schloss Holstein und von diesem führte jede Linie den Beinamen “von Holstein”. Später, als das Geschlecht sich noch weiter verzweigte, kamen noch andere Beinamen hinzu, z.B. Stael v. Holstein zu Hardenstein, Honrath, Langwit, Sülze, Suthausen etc.



Athanasius Graf Raczyński: Geschichtliche Forschungen über die Polnischen Adelsfamilien

Herb_Lodzia

Raczyński ist der Name eines bedeutenden polnischen Hochadelsgeschlechts. Die Familie Raczyński gehörte der Wappengemeinschaft Nałęcz an. Sie waren eine polnische Uradelsfamilie mit einem in die Adelsmatrikel von Mitau eingetragenen, und einem westpolnischen Zweig in Großpolen.



Gunzelin I. von Hagen der erste Graf von Schwerin und die Geschichte seiner Herkunft

Stammbaum-Gunzelin-von-Hagen

Geschichtliche Untersuchung über die Herkunft Gunzelins und der Stammesgemeinschaft mit den Edelleuten von Hagen im Amte Salder, den Herren von Mahner und von Meinersen. Die Geschichte der von Hagen am Elme und an der oberen Aller, die Edelherren von Warberg als direkte Nachkommen, Geschichtliches zur Burg Hagen und Forschungsergebnisse zur Wappengemeinschaft der Grafen von Schwerin sowie der Edlen von Warberg.