Posts Taggedvon Kinsky

Die gefürstete Linie des uralten und edlen Geschlechtes Kinsky

Kinsky-Wappen

Der Name China oder Wehyna, in beiden Formen gleichbedeutend, gleich alt und gleich richtig, ist einer der ältesten Personennamen und kommt statt eines Taufnamens in Urkunden bis zum 14. Jahrhundert bei verschiedenen Geschlechtern vor und bedeutetWehyna´s Burg”. Diese Burg ist lange zerfallen, aber das daran gebaute Dorf gleichen Namens ist ein landtäfliches mit mit der Herrschaft Lobosie verbundenes Gut gewesen. Da das Geschlecht Wehynie im 15. og 16. Jahrhundert in mehrere Linien geteilt wurde, so bedeutet der Name Wehynie, Wehynsky oder Kinsky zunächst die  [...]



Urkundliche Geschichte der Tettauschen Familie in den Zweigen Tettau und Kinsky

Tettau-Wappen

Der Ursprung der Familie ist in Böhmen zu suchen, andere Gründe sprechen für seinen Ursprung in Deutschland, wo dieselbe bereits im 9. Jahrhundert dem Adel oder Ritterstand angehört haben soll, wenn auch in einem unter der Lehnsoberherrlichkeit des Königs von Böhmen stehenden Landstrich, wahrscheinlich der Oberlausitz oder dem sächsischen Osterlande. Gewiss ist, dass die Familie hier schon im Anfang des 13. Jahrhunderts heimisch gewesen ist. Ungefähr um die Mitte des 14. Jahrhunderts haben sie sich nach Mähren ausgebreitet. Sie verließen das Land aber bald wieder  [...]



Memoiren der Nobelpreisträgerin Bertha von Suttner

Bertha (Sophia Felicita) Baronin von Suttner (*9. Juni 1843 in Prag + 21. Juni 1914 in Wien) war österreichische Pazifistin und Schriftstellerin. I 1905 wurde sie mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Bertha von Suttner stammte als gebürtige Gräfin Kinsky von Chinic und Tettau aus einem böhmischem Adelsgeschlecht. Ihr Vater Franz Joseph Graf Kinsky, der vor ihrer Geburt im 75. Lebensjahr verstarb, war pensionierter Feldmarschallleutnant und Kämmerer, gebürtig aus Wien und ehelicher Sohn des Landesobersthofmeisters und Besitzers der Herrschaft Chlumec, Ferdiand Graf Kinsky von Chinic und  [...]