Beiträge zum Stichwort ‘ von Isenburg ’

Die achthundertjährige Geschichte des Grafengeschlechts Isenberg

Isenburg

In der Grafschaft Mark, hart an der Grenze des Bergischen Landes dehnt sich der Isenberg (Isenburg bei Hattingen) Unbedeutend sind heute die Reste des Schlosses, das hier einst stolz die Gegend überragte und das Stammschloss der Grafen von Isenberg war. Bereits 1113 erscheint ein Graf Luitbert (Libbert, Lubbert) von Isenberg als Abt zu Werden, wahrscheinlich der letzte Spross, welches hier schaltete und waltete. Mit dem Erlöschen desselben zog der Kaiser die Grafschaft als erledigtes Reichslehen ein und erst in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts  [...]



Geschichte der Burgen, Rittergüter, Abteien und Klöster in den Rheinlanden und den Provinzen Jülich, Cleve, Berg und Westfalen

Drachenfels

Unter den Grafen und Dynasten bewohnten viele Edle und Freie in den Rheingegenden. Einige waren in Diesten mächtiger Grafen und Herren und erhielten dafür Lehen. So entschied beispielsweise im Jahre 1299 Kaiser Albrecht I. auf das Gutachten anwesender Fürsten, Herren, Ministerialen und Ritter, die ihm von Erzbischof Wichold von Köln vorgelegte Frage ob eine Tochter ihrem Vater in dem Lehn rechtlich nachfolgen könne? Die Antworte lautete, dass keine Tochter lehnsfähig sei, es sei denn durch den Willen und die Einstimmung des Lehnsherrn. Einige der Vasallen  [...]