Posts Tagged ‘ Sertifikater ’

Urkundenbuch der alten sächsischen Franziskanerprovinzen

Urkundenbuch-Franziskanerprovinzen

Die größte Provinz des Franziskanerordens im Mittelalter war die sächsische, den 1223 mit dem Kloster zu Hildesheim ihren Anfang nahm und in 120 Häusern über das ganze nördliche Deutschland von der Weser bis an die Narwa verbreitet war.



History of the Köln, jülichschen Berg og kjønn i slektstrær, Kongevåpenet, Seler og sertifikater

3112011

De: Flagg, Anton: History of the Köln, jülichschen Berg og kjønn i slektstrær, Kongevåpenet, Seler og sertifikater, Band 1 og band 2, I 2. Tape det kommer til tillegg og forbedringer 1. Og vanlig del av sekvensen og armorial Clevischen, Guelders og Moers mellom kjønnene, hvis de ANSA eddik i hertugdømmet Juelich Cleveland Mountain var. Cologne: Heberle, 1848-1853



Monumenta Livoniae antiquae

Livoniae

Monumenta Livoniae antiquae : Innsamling av Chronicles, Rapporter, Dokumenter og andre skriftlige minnesmerker og essays, for å forklare historien til Liv-, Ehst- tjene og Kurland er.



Regesten zu den Urkunden des Klosters Kolbatz

Kolbatz

Kołbacz (deutsch Kolbatz, til 1910 Colbatz) ist ein Dorf in der polnischen Woiwodschaft Westpommern und gehört zur Landgemeinde Stare Czarnowo (Neumark in Pommern) im Kreis Gryfino (Greifenhagen)



Det råd linjen av byen Wismar

Die alljährliche Besetzung des Ratsstuhles vom Jahre 1344 til 1510. Wir erfahren welche Ratsmitglieder abgingen, welche blieben und welche wieder neu gewählt wurden. Das Material stammt aus den Zeugenreihen der städtischen Urkunden, den Nieder- und Oberstadtbüchern, dem Privilegienbuch, den Kämmereiregistern etc. Wer einmal in den Rat gewählt war, wurde Zeit Zeit seines Lebens als Ratsmann betracht, auch wenn er nicht zur Teilnahme an den Geschäften erneut gewählt wurde. I 1538 bestand der Ratsstuhl aus 21 Mennesker, 1629 waren es 18 Mennesker, 1742 war er  [...]