Posts Tagged ‘ Uckermark

Le Bureau Chorin: Histoire et gestion

Kloster-Chorin

Dans le 1250 mit Pommern geschlossenen Vertrag von Landin hatten die brandenburgischen Markgrafen Johann I. und Otto III. den Besitz desWelse-Finow-Landesbestätigt bekommen. Unter der Regierung dieser beider Markgrafen fällt auch die Gründung des Zisterzienser-Klosters Mariensee-Chorin vom Jahre 1258. Den Anlass zur Stiftung hat wohl die Teilung der Mark unter die Ottonische Linie und die Johannische gegeben. Der alte Begräbnisplatz der Askanier, das Kloster Lehnin, blieb bei der ottonischen Linie, während Markgraf Johann für sich und seine Nachkommen Mariensee-Chorin zum Begräbnisplatz bestimmte.



Messages sur le sexe de Raven

Le sexe de Raven vient, dit une chronique, par Leutitiern en Poméranie, du. Les messages familiaux ont été initialement niedergelgt dans les archives de Brandebourg et de Friedland, mais ont été perdus pendant la guerre de 30 ans. Il semble, comme si le sexe était Ravensche parmi les colons, la rotation réinséré Pribislaw-Prince autour de l'année 1169 l'élévation de la terre dans le Mecklembourg appelé. Un document du monastère de Sonnenkamp 28. Juin 1240 Raven mentionne un Frater entre “militibus Christi” Chevaliers de l'Épée; ein Dokument der Herzoge von  [...]