Beiträge zum Stichwort ‘ Stiftung ’

Die Liesegang Stiftung in Beelitz

Durch Testament vom 22. Juli 1822, publizirt am 21. Januar 1824 vermachte der Ackerbürger-Altsitzer Johann Friedrich Liesegang zu Beelitz der Stadt-Armen-Kasse daselbst 100 Thaler in einem Staatsschuldschein und bestimmte, dass die Zinsen dieses Kapitals denjenigen Stadt-Armen, welche aus der Armenkasse Verpflegung erhalten, zufließen sollen. (Genealogien der Liesegangs in Beelitz findet ihr in der Datenbank)



Bürgermeister Peter Gröning, Stifter des Gröningschen Collegiums

Ein besonderer Schatz als Download ist das Buch “Hundertjähriges Ehren-Gedächtniss Herrn Peter Grönings Weyland, Bürgermeisters der Stadt Neu Stargard auf der Ihna, und ruhmwürdigen Stifters Des Gröningschen Collegii” von Daniel Gottfried Werner, Stargard 1733 Peter Gröning wurde 1561 als Sohn des Stellmachers Gröning und dessen Gattin Gertrud Bellin in Stargard geboren. Er stand im Dienst des Stettiner Hofrates und Landvogt von Stolp, Svante Tessen und nachher als Schreiber bei dem Schlosshauptmann von Bütow Anton von Zitzewitz. Er heiratete in Stargard Margarete Neuenberg. 1624 wählte man ihn zum  [...]