Posts Tagged ‘ Master serien ’

Genealogies: Genealogien av de mest fremstående aristokratiske patrician familier Lüneburg

Genealogien-Luebenurg-Patrizier

In den deutschen Reichsstädten des Mittelalters bildete sich ab dem 11. Century patrisiere fra tidligere plasseringen av den lokale adelen eller ministeriality ut. De kalte seg "kjønn".



Geschichte der Familie von Knobelsdorff

Wappen-Knobelsdorff

Das Geschlecht der von Knobelsdorff stammt aus der Markgrafschaft Meißen und gehört zum Uradel. Es teilte sich in mehrere Häuser mit jeweils unterschiedlichen Wappen. Das Geschlecht erscheint urkundlich erstmals im Jahre 1203 mit Isenhard de Clowelokesdorf. Die Linie von Knobelsdorff-Brenkenhoff geht zurück auf den Landrat Wilhelm von Knobelsdorff, dessen Ehegattin eine geborene von Brenkenhoff war.



Samling av dokumenter på historien sex Maltzan

Maltzahn-Wappen

Maltzahn eller Maltzan, in älterer Zeit Molzahn, er navnet på en sex uradeligen av Mecklenburg-Vorpommern, das mit Bernhardus de Mulsan, Episcopal ratzeburgischer feudatories, år 1194 erstmals urkundlich erscheint und mit Ludolf Moltzan, som Burgmann til Gadebusch i årene 1256 til 1283 kalt, die Stammreihe beginnt. Die älteren Familienmitglieder werden als Moltzan genannt. Joachim von Maltzan (1492–1556) aus dem Stamm Penzlin änderte den Namen zu Maltzan. Die Angehörigen des Stammes Sarow schreiben sich dagegen Maltzahn. (Artikel in Wikipedia)



Livshistorien Baron Otto Theodor von Manteuffel

Manteuffel

Begynnelsen av løpet av de som går tapt i mists Manteuffel. Eldre slektsforskere å gi, Det kom fra England og gjøre en “Mandevel Esser” stamfar. Forskning viser en kobling med Herford er Dynastengeschlecht “av Quernheim”. Tidlig var Manteuffel til de kraftige og gratis menn i gamle Kaschubenland og adel i Pommern. Hun forgrenet ut i medullary, av Preussen og Sachsen, og til Kurland, Estland og Livonia, hvor hun som etternavn “Forsinkelse” an den Kämpfen des Schwertritterordens  [...]



Umweltforscher Wilhelm Liesegang aus Ilfeld

Ilfeld-um-1890

Geboren wurde Wilhelm Liesegang als Sohn des Hotelbesitzers Emil Liesegang (1858-1929) und dessen Gattin Charlotte Pabst aus Lipprechterode (1870-1944) Dessen Vater Wilhelm Eduard (1810-1880) Schneidermeister in Ilfeld, war der Bruder meines Ur Ur Ur Ur-Großvaters Friedrich August Liesegang, Gärtner in Ileld. Wilhelm Liesegang hatte drei weitere Geschwister, von denen Walter (1899-1997) das Hotel vom Vater übernahm. Verheiratet war Wilhelm mit Ilse Kommritz (1902-1976) eine Tochter des Bankbeamten Emil Kommritz in Liebstadt (Øst-Preussen) und der Elsbeth Stephani. Sein Sohn Dietrich (*1930-1989) war Dipl. Ing., Direktor beim  [...]