Posts Tagged ‘ Maestro serie ’

Genealogie: Genealogie delle principali famiglie aristocratiche patrizia Lüneburg

Genealogien-Luebenurg-Patrizier

Nelle città imperiali tedesche del Medioevo è stata formata dal 11. Century, un patrizio dalla posizione precedente della nobiltà locale o ministerialità out. Si chiama "gender".



Geschichte der Familie von Knobelsdorff

Wappen-Knobelsdorff

Das Geschlecht der von Knobelsdorff stammt aus der Markgrafschaft Meißen und gehört zum Uradel. Es teilte sich in mehrere Häuser mit jeweils unterschiedlichen Wappen. Das Geschlecht erscheint urkundlich erstmals im Jahre 1203 mit Isenhard de Clowelokesdorf. Die Linie von Knobelsdorff-Brenkenhoff geht zurück auf den Landrat Wilhelm von Knobelsdorff, dessen Ehegattin eine geborene von Brenkenhoff war.



Urkundensammlung zur Geschichte des Geschlechtes Maltzan

Maltzahn-Wappen

Maltzahn oder Maltzan, in älterer Zeit Molzahn, è il nome di un uradeligen sesso di Mecklenburg-Vorpommern, das mit Bernhardus de Mulsan, Episcopale ratzeburgischer feudatari, anno 1194 erstmals urkundlich erscheint und mit Ludolf Moltzan, come Burgmann a Gadebusch negli anni 1256 a 1283 detto, die Stammreihe beginnt. Die älteren Familienmitglieder werden als Moltzan genannt. Joachim von Maltzan (1492–1556) aus dem Stamm Penzlin änderte den Namen zu Maltzan. Die Angehörigen des Stammes Sarow schreiben sich dagegen Maltzahn. (Artikel in Wikipedia)



Storia La vita del barone Otto Theodor von Manteuffel

Manteuffel

L'inizio della gara di coloro che si perdono nella nebbia Manteuffel. Anziani genealogisti per dare, E 'venuto dall'Inghilterra e fare un “Mandevel Esser” l'antenato. La ricerca dimostra un legame con Dynastengeschlecht Herford “di Quernheim”. All'inizio furono i Manteuffel agli uomini potenti e liberi in Kaschubenland antica e la nobiltà in Pomerania. Lei ramificata nella midollare, dalla Prussia e Sassonia, e Kurland, Estonia e Livonia, dove il cui cognome “Ritardo” an den Kämpfen des Schwertritterordens  [...]



Umweltforscher Wilhelm Liesegang aus Ilfeld

Ilfeld-um-1890

Geboren wurde Wilhelm Liesegang als Sohn des Hotelbesitzers Emil Liesegang (1858-1929) und dessen Gattin Charlotte Pabst aus Lipprechterode (1870-1944) Dessen Vater Wilhelm Eduard (1810-1880) Schneidermeister in Ilfeld, war der Bruder meines Ur Ur Ur Ur-Großvaters Friedrich August Liesegang, Gärtner in Ileld. Wilhelm Liesegang hatte drei weitere Geschwister, von denen Walter (1899-1997) das Hotel vom Vater übernahm. Verheiratet war Wilhelm mit Ilse Kommritz (1902-1976) eine Tochter des Bankbeamten Emil Kommritz in Liebstadt (Prussia orientale) und der Elsbeth Stephani. Sein Sohn Dietrich (*1930-1989) war Dipl. Ing., Direktor beim  [...]