Posts Tagged ‘ Città di carta ’

I cittadini rotolo di voto o di un elenco di cittadini ammissibili della Città di Colonia

Buergerrolle-Koeln

Il ruolo del cittadino (I cittadini inoltre registrare libro, o semplicemente Paper cittadini) è una directory del personale, elencati nella popolazione, dove “Diritti civili” è stato assegnato.



Ruolo del cittadino della città Detmold Detmold

Buergerrolle-Detmold

Il ruolo del cittadino (I cittadini inoltre registrare libro, o semplicemente Paper cittadini) è una directory del personale, elencati nella popolazione, dove “Diritti civili” è stato assegnato.



Il più antico libro del periodo di cittadini Stralsund 1319 a 1348

Buergerbuch-Stralsund

Stralsund è stato dato alla soluzione sulla scia del tedesco espansione verso est in 1234 tra l'avviso di Wizlaw principi I. la lettera della città di Rostock o. Lübeck modello. La zona era in quel momento prevalentemente da slavi besiedelt.Im 14. Secolo è stato considerato come un'importante città anseatica di Stralsund già, pari a Lubecca.



Das älteste Wismarsche Stadtbuch von etwa 1250 a 1272

Stadtbuch-Wismar

Sein hohes Alter und sein Inhalt weisen ihm einen besonderen Platz unter den Deutschen Stadtbüchern an. Es führt in die frühesten Zustände einer im Mittelalter nicht ganz unbedeutenden Stadt ein und wird ergänzt durch das Werk “Il consiglio linea la città di Wismar“. Quelle: Techen, Frederick: Das älteste Wismarsche Stadtbuch : di circa 1250 a 1272 im Auftrage der Seestadt Wismar hrsg. von Friedrich Techen als Festschr. für die Jahresversammlung d. Hans. Geschichtsvereins u. des Vereins für Niederdeutsche Sprachforschung, Pfingsten 1912 Wismar : Hinstorff, 1912 (Mit Namensverzeichnis,  [...]



Das Verfestungsbuch der Stadt Stralsund

Die Reihe der von dem Hansischen Geschichtsverein herausgegeben Geschichtsquellen eröffnet ein Stralsunder Stadtbuch, welches der Strafrechtspflege diente. Schon vor dem 14. Jahrhundert verzeichnete man in Stralsund die vom Gericht vorgenommenen Verfestigungen auf einzelne Pergamentblätter. Erst danach legte man eigene für die Aufnahme von Verfestigungen bestimmte Bücher an: so in Rostock seit 1319, in Wismar seit 1353 und in Stralsund seit 1310, während man in Greifswald dem alten System der Eintragung in das allgemeine Stadtbuch treu geblieben zu sein scheint. Veröffentlicht sind vollständige Verfestigungsbücher bisher nur  [...]