Beiträge zum Stichwort ‘ Schlesien ’

Geschichte und Genealogie der Familie von Haugwitz

Haugwitz-Wappen4

Das Geschlecht und der Name sind so alt wie der Begriff “Adel” in Deutschland. Schon Sinapius, Peccenstein, Paprocius und Knothe behaupteten mit Bestimmtheit, dass die Familie von Haugwitz schon zu Zeiten der Sachsenkönige in Franken namentlich bestand. Seit dem Mittelalter waren die Herren von Haugwitz in Sachsen, Schlesien, Böhmen, Mähren, der Grafschaft Glatz sowie in der Lausitz und später auch in Ostpreußen ansässig. Sie sind stammes- und wappenverwandt mit den von Rechenberg. Die erste bekannte Urkunde über den Namen ist datiert mit dem jahr 1225. Sie  [...]



Schlesisches Güteradressbuch

Güteradressbuch

Verzeichnis der sämtlichen Rittergüter und selbständigen Guts- und Forstbezirke, sowie größerer Güter, die innerhalb des Gemeindeverbandes mit einem Reinertrag von etwa 1500 Mark und mehr zur Grundsteuer veranlagt wurden, mit ausführlichem Personenverzeichnis. Schlesisches Güter-Adressbuch : 5. Ausgabe, 1894 : Verzeichnis sämtlicher Rittergüter und selbständigen Gutsbezirke, sowie der grösseren Landgüter der Provinz Schlesien Schlesisches Güter-Adressbuch : 8. Ausgabe, 1905 : Verzeichnis sämtlicher Rittergüter und selbständigen Gutsbezirke, sowie der grösseren Landgüter der Provinzen Schlesien Schlesisches Güter-Adressbuch : 10. Ausgabe, 1912 : Verzeichnis sämtlicher Rittergüter und selbständigen Gutsbezirke,  [...]



Mittelalterliche Siegel von Polen, Lithauen, Schlesien, Pommern und Preussen

Siegel-Polen

Ein Beitrag zur Förderung diplomatischer, genealogischer, numismatischer und kunstgeschichtlicher Studien über ursprünglich slavische Teile der preussischen Monarchie mit geschichtlichen Notizen und genauer Beschreibung der einzelnen Siegel. Das Werk beginnt mit dem Siegel Herzog Leszek dem Weisen, der sich 1194 beim Ableben seines Vaters Kazimierz des Gerechten noch im Kindesalter befand. In diesem Buch finden wir die Beschreibungen und Siegel von Herzog Conrad von Masowien, König Przemyslaw II., der Königin Richeza von Polen. Sie war die Tochter Ezo´s Pfalzgrafen bei Rhein (+ 1035) und der Mechthild  [...]



Schlesische Landsleute

Ein Gedenkbuch hervorragender, in Schlesien geborener Männer und Frauen aus der Zeit von 1180 bis in die Gegewart mit einem kurzen Abriss der Geschichte Schlesiens.



Lebensbeschreibung des Ritters Hans von Schweinichen

Hans von Schweinichen wurde anno 1552 geboren auf Schloss Gröditzburg und er entstammt einem Zweig des schlesischen Rittergeschlechts Schweinitz. Seine Laufbahn begann er als Hofmeister und Hofmarschall bei Friedrich IV. und bei Herzog Joachim Friedrich von Brieg. Im Alter trennte er sich von Gut Mertschütz, ließ sich in Liegnitz nieder und kaufte sich dort ein Haus.