Alle Artikel mit dem Schlagwort: Reformator

Johannes-Mathesius

Das berühmte Geschlecht der Herren Mathesien (Mathesius)

Wolfgang Mathesius, als der Stammvater des Geschlechtes und Ratsherr in Rochlitz starb 1521. Mit seinem Weib Christina Scheuerfuß zeugte er vier Söhne: Lucas studierte anno 1500 in Bologna und promovierte zum Magister. Er war aber bereits 1556 tot. Burckhard war Zeit Rektor der Seebalder Schule in Nürnberg. Johannes, geboren 1504 in Rochlitz, wurde bekannt als […]

Das Adelsgeschlecht Kunheim-Kuenheim

Urkundlich erwähnt wird das Geschlecht im Jahre 1263 erstmals mit dem Ritter Kunz von Künheim. Er trug schon den Namen des Stammsitzes der Familie, Kienheim, ein Dorf nahe Straßburg. Die Familie war stammesverwandt mit den schon 1120 ritterbürtig erscheinenden Geschlecht von Berstett. Beide kamen aus derselben Gegend und führten auch das gleiche Wappen. Die Hauptlinie […]

Stammtafel der Familie Osiander

Der Wunsch der letzten Zeile ging absolut in Erfüllung, ist doch die Familie Osiander als größtes evangelisches Theologengeschlecht Deutschlands in die Geschichte eingegangen. Basis für dieses Werk waren die Schriften des Königsberger Professors theol. und Reformators Andreas Osiander, so entstand in mehrjähriger Arbeit diese Darstellung über die Entwicklung und Ausbreitung der Familie Osiander.