Posts Tagged ‘ Pommerellen ’

Verzeichnis der Ortschaften mit deutscher Bevölkerung auf dem Gebiet des polnischen Staates

Woiwodschaft

Aufgenommen sind in diesem Verzeichnis grundsätzlich alle Ortschaften Polens, die einen deutschen Bevölkerungsanteil von mindestens 10 v.H. aufweisen. Das angewandte Ordnungsprinzip geht erst von den vier Wojewodschaftsgruppen und dann über die Wojewodschaften und Kreise zu den einzelnen Ortschaften in alphabetischer Abfolge aus.



Storia familiare di von Zitzewitz

Wappen-Zitzewitz

Il sesso è Zitzewitz, quanti anni cronisti Pomerania, Origine Wendish in Pomerania. I primi documenti risalgono agli anni 1345 e 1347. E 'chiaro dai documenti disponibili, Zitzewitz che aveva un complesso di carico molto importante.



La storia del Kashubian

Il Kashubian sono una tribù slava. Essi formano i poli lungo il ramo degli slavi occidentali, alla precedente, né le ormai estinte tribù slave in Pomerania, Mecklenburg, Brandeburgo, Erano Holstein e Hannover. Weitere westslawische Stämme sind die Lausitzer Serben und die Tschechen mit den Slowaken. Das Sprachgebiet der Kaschuben umfasst die Kreise Putzig, Neustadt, Karthaus, den Kreis Konitz, Bütow sowie einige Grenzortschaften der Kreise Stolp und Lauenburg. Die Bedeutung des Namens Kaschuben war zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung nicht gefunden; die schon alte aus dem  [...]



Die Geschichte der Stadt Danzig

Chronologische Geschichte der Stadt Danzig, beginnend mit der Vorgeschichte (geographische Lage, Steinzeit, Römische Dekade) Die Entstehungsgeschichte der Stadt und die Bedeutung des Namens, Danzig zur pommerellischen Zeit mit erster urkundlicher Erwähnung. Beschreibung des pommerellischen Herzoghauses. Die Handelsgeschichte, insbesondere in Verbindung mit der Stadt Lübeck, Die Deutsche Einwanderung, deutsche und slawische Bevölkerung. Die Ordenszeit bis zum ersten Abfall Danzigs vom Orden 1308-1410 (Der Danziger Ritterkonvent, das Tafelwerk, Landerwerbungen, die Danziger Handfeste, das Verhältnis zum Orden)



Libri Deed e Universitätsmatrikel alla ricerca di origine

Als Urkundenbuch bezeichnet man in der Geschichtswissenschaft eine gedruckte Sammlung von mittelalterlichen und früh-neuzeitlichen Urkunden aus einem inhaltlichen, collegamento geografico o pratico. Nelle pubblicazioni precedenti e in paesi di lingua tedesca, inoltre, non Diplomatarium comune, concezioni altrimenti analoghe nella lingua. Codex diplomaticus è comune anche negli anziani edizioni. Weitere Urkundenbücher und Matrikel findet ihr hier: