Beiträge zum Stichwort ‘ Patrizierfamilien ’

Lebensbilder aus dem alten Bayerischen Schwaben, Band 1-12

0012

Band 1 (von Götz Freiherr von Pölnitz) Die heilige Afra (3. Jh.) Udalrich, Bischof von Augsburg (890-973) Volkmar der Weise von Kemnat (um 1205-1283)



Geschichte der Familien Kaufmann aus Bonn und Pelzer aus Köln

Wappen-Pelzer

Die Familie Kaufmann ist schon seit Beginn des 16. Jahrhunderts in Bonn nachweisbar. In den Bonner Kirchenbüchern werden zuerst die Brüder Lambert und Gierlich Kaufmann erwähnt. Ersterer war unverheiratet, dem Gierlich wurden in seiner Ehe mit Elisabeth Krämer in den Jahren 1626 bis 1639 zehn Kinder geboren.



Vereinigte Stiftung der Familien Schrader, von Kalm und von Vechelde

braunschweig3

Die Stiftungsgründung des Erblasser Schrader hat eine lange Geschichte. Es begann alles mit Bürgermeister Heinrich Schrader. Sein am 3.11.1584 eröffnetes Testament sorgte für einen jahrelangen Rechtsstreit, denn es stellte sich heraus, dass er seine sieben Kinder, bzw. deren Erben nicht zu gleichen Teilen bedacht hatte. Er bevorzugte darin Dr. Autor Schrader und die Kinder des Kämmerers Heinrich Schrader und bestellte sie zu seinen Haupterben: “Es ist mein Wille, dass er damit zufrieden sei und sich daran genügen lassen soll, wie ich mich dessen bei ihm  [...]



Historisches Geschlechterbuch der Stadt Augsburg

Aus dem Inhalt: Wappenfolge ausgestorbener älterer Augsburger Patrizierfamilien Wappenfolge der 1538 bestehenden alten Augsburger Patrizierfamilien Wappenfolge der 1538 neu nobilitierten Geschlechter Augsburgs Wappenfolge der 1548 in den Augsburger Stadtrat berufenen Räte und Richter   Signatur: BSB Cod.icon. 312 b, von Paul Hector Mair, Augsburg um 1550 BSB München Online-Version