Nieuws Ticker

Regionale Geschiedenis

Rüdigsdorf en Krimderode – Uiterlijk van talloze plaatsen Liesegang

24. Juli 2009

Als Reichsdorf unterstand Rüdigsdorf bis 1436 nicht dem Gaugericht, sondern dem Gerichte des Heiligen Reiches Stuhl Nordhausen. Alljährlich hatte man um Pfingsten herum von jedem Pfluge eine Fuhre Steine (Zollsteine) zum Bau der Stadtmauer nach Nordhausen zu liefern. Die Reichsdörfer brauchten an die Reichsstadt keine Zollabgaben zu entrichten. Der letzte Grenzstein zwischen Rüdigsdorf und Nordhausen hieß „der arme Sünderstein“, weil an ihm die Verbrecher zwischen Stadt und Graf ausgetauscht wurden. Zu Krimderode ist zu berichten, Dorf und Rittergut waren altes Reichslehen. Es unterstand ebenfalls bis 1436 dem Reichsschulzen zu Nordhausen, an den es jährlich ¼ M Silbers und 4 Schock Wellholz zu liefern hatte. 1436 kaufte es der Ritter von Bula. Die Stolberger Grafen ließen sich dann mit Krimderode belehnen. Lehnsleute der Stolberger waren die „von Bendeleben, von Berlepsch und von Wurmb“. Das Gut hatte die Polizei, die bürgerliche und hochnotpeinliche Gerichtsbarkeit im Ort. 1759 geschah hier die letzte Hinrichtung. 1850 wurde die Gerichtsbarkeit des Gutes aufgehoben. 1839 wurde das Rittergut Eigentum durch Ablösung der Stolberger Lehnshoheit. [...]

Willi Behrens van Techentin

24. Juli 2009

Mijn grootvader Willi Behrens * 20.8.1905, Ik heb een grote, sterk en (naar mijn mening) ongelooflijk charismatische man herinnerde. Hij was ijverig onbetwiste, wijs, moedig en strikt. Uit 27.12.1939 hem Otto Wenzel, Eigenaar van een hout bedrijf dat gespecialiseerd is in de hal en op een spoorweg-dwarsliggers als beheerder zijn eigendom Berkau. (De volledige administratie van alle ontvangsten en brieven uit deze periode bewaard is gebleven) Zijn vrouw, Ursula, was de peetmoeder van de jongste dochter, Gerda. Otto Wenzel stuurde hem op 20.2.1941 na Loccum (Circle Nienburg) om een ​​grotere bestelling uit te voeren. Het was over de verwerking van dennenbos kruis. [...]

Slavische periode en Wendisch Rambow

19. Juli 2009

In de vroeg-middeleeuwse migraties de Germaanse stammen en de nederzetting verlaten tussen de Lower Elbe, Saale en de Oder grotendeels. Binnengevallen door deze [...]
1 2
%d bloggers op de volgende wijze: