Beiträge zum Stichwort ‘ Niedersachsen ’

Digitalisierte Jahrbücher des Braunschweigischen Geschichtsvereins von 1902–2004

Braunschweigisches-Jahrbuch

Der Braunschweigische Geschichtsverein existiert nunmehr seit dem Jahre 1901 und hat seitdem verschiedene, zum Teil regelmäßig erscheinende Publikationen zur Regionalgeschichte des Raumes zwischen Harz, Lüneburger Heide und Weser veröffentlicht.



Die Chroniken der niedersächsischen Städte: Braunschweig Bd. 1-3

Chronik-Braunschweig

Auf Veranlassung und mit Unterstützung seiner Majestät des Königs von Bayern MaximilianII. herausgegeben durch die Historische Kommission bei der Königlichen Akademie der Wissenschaften. Mit Personen- und Ortsverzeichnis.



Lexikon der niedersächsischen Schriftsteller von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart

Schriftsteller-Lexikon

Lexikon namhafter Schriftsteller aus Hannover, Braunschweig, Oldenburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg, den Hansastädten Lippe und Waldeck, mit biographischen Notizen versehen. Quelle: Eckart, Rudolf: Lexikon der niedersächsischen Schriftsteller von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart, Osterwieck, Zickfeldt 1891



Historische Bücher zur Landesgeschichte Niedersachsens

Unter dem Namen “Brunsvigensien der Universitätsbibliothek Braunschweig” bietet die Digitale Bibliothek Braunschweig eine umfangreiche Sammlung an, von denen ich die nachfolgenden Beispiele ausgewählt habe: Urkundenbuch der Stadt Braunschweig Band 1, im Auftrage der Stadtbehörden hrsg. von Ludwig Hänselmann.  Mit drei Tafeln Schriftproben und Siegel. Festchronik zur Erinnerung an die Tausendjährige Jubelfeier der Stadt Braunschweig von Theodor Gassmann – Zweiter Abdruck Geschichtliche Bedeutung der Stadt Braunschweig: Festschrift zur Jubelfeier ihres Tausendjährigen Bestehens von W. Assmann Beschreibung der Straßen, einiger öffentlichen Gebäude und der Kirchen der Stadt  [...]



Braunschweiger Persönlichkeiten

August Heinrich Christian Gelpke, ein Astronom am Collegium Carolinum zu Braunschweig. Anhand der Biographie des Gymnasial- und Hochschullehrers August Heinrich Christian Gelpke (1769-1842) werden folgende Aspekte untersucht: Seine Auseinandersetzung mit der rasanten Entwicklung in den Naturwissenschaften, insbesonders in der Astronomie, um die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert. Johann Joachim Eschenburg (1743-1820) Professor am Collegium Carolinum zu Braunschweig; kurzer Abriss seines Lebens und Schaffens nebst Bibliographie Beiträge zur Geschichte der Familie Orth 1454 – 1914, bearbeitet von Ernst Orth Constantin Uhde, Gedächtnisrede, gehalten im Kunstgewerbemuseum  [...]