Posts TaggedMerseburg

Chronicle of Family ermene

Der Name der bürgerlichen Familie Hülsen war usprünglich ohne ZweifelHülse”, das geht aus den alten Kirchenbuchaufzeichnungen hervor (Ego Paulus Huelse Misnicus Martisburgensis) Siden 1768 übersiedelte Paulus Gottfried Hülsen nach Premnitz bei Rathenow und seitdem wurde der Name beständig Hülsen geschrieben. Der älteste Vorfahr war ein Otmar Hülse, der als ehrenwertes Mitglied der Zunft der Beutler in Merseburg ansässig war.



Personaldaten der Lehrer und Lehrerinnen Preußens mit Namen Rambow und Liesegang

Die Datenbank der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung enthält zur Zeit ca. 190.000 Nachweise zu Lehrern und Lehrerinnen Preußens aus drei verschiedenen Überlieferungen: Die Volksschullehrerkartei beginnt mit dem Geburtsjahr 1856 für die Regierungsbezirke Berlin und Oppeln, für Königsberg ab 1860, für Liegnitz ab 1861, für Breslau ab 1862, für Potsdam ab 1866, für Gumbinnen ab 1867 und für die anderen Regierungsbezirke ab 1870. In der Sammlung der Personalbögen sind die Lehrerinnen und Lehrer der höheren Schulen Preußens vereinigt. Der  [...]