Beiträge zum Stichwort ‘ Landeskunde ’

August Wilhelm Hupel: Nordische Miscellaneen und Neue Nordische Miscellaneen 1781 bis 1798

Hupel-August-Wilhelm

Auf die Retrospektive Digitalisierung der UB Bielefeld habe ich bereits in einem gesonderten Artikel hingewiesen. Zu diesen Erschließungsarbeiten gehören auch die kompletten Ausgaben “Nordischen Miscellaneen“ und “Neue Nordischen Miscellaneen“. Auf der Seite der UB Bielefeld können alle Artikel bequem über ein Inhaltsverzeichnis angesteuert und direkt gelesen werden, während die Universität Tartu alle diese Ausgaben als Download anbietet.



Sammlung: Zeitschrift des Westpreußischen Geschichtsvereins von 1880 bis 1941

Zeitschrift-Westpreussen

Chroniken, Abhandlungen und Darstellungen aus der Landes- und Kulturgeschichte Westpreußens



Schlesische Schlösser Bd. 1-3

Schlesische-Schloesser

Der Autor beschreibt die Lage, Größe und Umgebung der Schlösser und Rittergüter und führt uns durch die Geschichte der alten und ehrwürdigen Gemäuer mit all seinen Besitzern.



Die Familie von Haugwitz als Besitzer von Pischkowitz und Coritau

Coritau

Beschreibung Pischkowitz: Das Dorf in alten Urkunden Piszkowice, liegt unweit von Glatz am Flusse Steinau und war lange Zeit aufgeteilt in Oberpischkowitz und Niederpischkowitz.



Die Securitate in Siebenbürgen

Die Securitate in Siebenbürgen veranstaltet vom Arbeitskreis für Siebenbürgische Landeskunde e. V. Heidelberg in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte am Historischen Institut der Universität Jena und dem Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas e.V. an der LMU München. Themen: Die Securitate – Historische Zugänge zu einem brisanten Thema Die Securitate in Siebenbürgen Die Kirchen im Visier Die Securitate und die Literatur Tagungsbeitrag: 9,- € für AKSL-Mitglieder, 15,- € für Nichtmitglieder; Schüler, Studenten frei Webseite: Siebenbürgen-Institut online